Dieses Blog durchsuchen

Helga und Peter J. König im Gespräch mit Michael Wolf, Weingut Wolf, Bad Dürkheim-Ungstein/Pfalz

Lieber Michael Wolf, heute haben wir vier Ihrer Weißweine und zwei Ihrer Rotweine auf "Buch, Kultur und Lifestyle" vorgestellt. Deshalb möchten wir einige Fragen an Sie richten. 


Helga König: Zur Einstimmung unserer Leser zunächst die Frage: Wo ist das Weingut Wolf zu finden, zu welcher Weinbau-Gemeinde gehört das Gut und was ist über die Region zu sagen, in Hinblick auf die klimatischen und bodenmäßigen Bedingungen?

 Marta und Michael Wolf
Michael Wolf: Wir sind in Bad Dürkheim-Ungstein zuhause. Ungstein ist ein alter Weinort in der Pfalz im Gebiet Mittelhaardt. Das Weingebiet ist zwischen Neustadt und Grünstadt zu finden. Hier werden in erster Linie (in etwa zu einem Drittel) Rieslinge angebaut. Grundsätzlich ist die Pfalz für ihre Rebsortenvielfalt bekannt. Die klimatischen Bedingungen sind exzellent für den Spitzenweinbau, gibt es hier doch mit die wärmsten Tage und die meisten Sonnenstunden in Deutschland. Die Pfalz ist von der Bodenbeschaffenheit her nicht eintönig, denn es existieren unterschiedliche Böden wie z.B. tertiärer Kalk, Löss-Lehm und Sand-Lehm. In Ungstein sind alle diese Bodenbeschaffenheiten vorhanden, weil hier einst in der Erdgeschichte der Uferrand eines Urmeeres gelegen hat. 

 Peter J. König
Peter J. König: Wie lange existiert das Weingut Wolf, wer trägt heute die Verantwortung sowohl für das Gut als auch die Erzeugung der Weine und welche Philosophie kommt dabei zum Zug? 

Michael Wolf: Unser Weingut gibt es seit 1791. Ich habe es von meinen Eltern um das Jahr 2000 übernommen. Da ich im Weingut aufgewachsen bin, wurde ich mit Wein groß. Schon in der Zeit als ich hier aufwuchs, habe ich die Erfahrungen meines Vaters übernommen, insofern ist bei uns die Tradition gewahrt. Die Ausbildung selbst habe ich an die Universität Geisenheim erlangt, wo ich einen Abschluss als Diplomingenieur für Weinbau und Önologie gemacht habe. Unsere 19 ha werden gemeinsam von mir, meiner Frau und einem jungen Team bewirtschaftet, zu welchem auch ein ausgebildeter Winzermeister und ein französischer Oenologe zählen. Jeder bringt sein eigenes Ideengut bei der Weiterentwicklung der Qualitätsphilosophie und der Vinifikation hochwertiger, eigenständiger Weine ein. Letztendlich bin ich es aber, der abschließend die Verantwortung trägt. Dabei bemühen wir uns unsere Weine auf umweltschonende Art und Weise nach ganzheitlichen Grundsätzen zu erzeugen. 

 Helga König
Helga König: Wieviel ha Rebfläche werden kultiviert und welche Rebsorten werden überwiegend angebaut und warum? 

Michael Wolf: Insgesamt werden 19 ha bebaut. 1/3 der Fläche ist für Riesling reserviert. Hinzu kommen Grau- und Weißburgunder sowie Chardonnay. Scheurebe ist eine unserer wichtigsten Trauben (hier haben wir den 1. Preis für unsere Scheureben-Beerenauslese gewonnen). Hinzu kommen Gewürztraminer und Silvaner. 1/3 der Fläche ist für Rotwein vorgesehen. Wir bauen Spätburgunder, Dornfelder, St. Laurent, Cabernet Sauvignon und Merlot an. 

Peter J. König: Gibt es besondere Lagen, die unbedingt genannt werden sollten und wie ist dort das Terroir? 

 Das Weingut Wolf
Michael Wolf: Die besonderen Lagen sind Ungsteiner Nussriegel, Bettelhaus, Weilberg und Honigsäckel. Aufgrund des Terroirs sind unsere Rotweine kräftig und gerbstoffbetont, die Dornfelder fruchtig, St. Laurent soft aber kräftig, Cabernet Sauvignon und Merlot sind sehr kräftig und brauchen sich nicht vor der internationalen Weinwelt zu verstecken. Unsere Rieslinge sind ein Paradebeispiel dafür, wie geeignet der Boden für diese Rebsorte ist. 

Helga König: Hat der Klimawandel auch hier bereits seine Spuren hinterlassen und wie wird darauf reagiert? 

  
Michael Wolf: Die Klimaveränderung hat dazu geführt, dass wir zu 30% Rotwein anbauen. Dies lässt die Wärme mittlerweile zu. Die Rotweine sind sehr gut integriert und lassen sich bestens vermarkten. 

Peter J. König: Interessant ist auch stets für unsere Leser, wie sie die Weine von dem vorgestellten Gut beziehen können, etwa durch einen Online-Shop, per Mail, Fax oder Telefon? 

Michael Wolf: Wir haben einen Onlineshop. Zudem kann auch über Mail, Fax und am Telefon bestellt werden. 

Helga König: Besteht die Möglichkeit einer Weinprobe im Gut, vielleicht auch eines Hoffestes oder einer sonstigen Veranstaltung, wobei man die Weine ganz entspannt kennenlernen kann? 

 Ehepaar Wolf
Michael Wolf: Ja, es besteht die Möglichkeit für Weinproben im Gut. Ich habe bereits in jungen Jahren viele Weinproben und Seminare in unserem Gut veranstaltet. Wir haben hierfür entsprechende Räume und bieten auch kulturelle Weinproben an für interessierte Gruppen. In unserem verpachteten Restaurant "Honigsäckel" kann man unsere Weine ebenfalls verkosten. 

Peter J. König: Interessant ist auch immer wie der Winzer seine eigenen Weine charakterisiert, was gibt es da zu sagen? 

Michael Wolf: Unsere Weißweine sind fruchtbetont, die Rotweine charaktervoll. Dabei legen wir großen Wert auf gesundes Lesegut und wir beachten, dass die Weine gut durchgegoren sind. Zudem sind sie besonders sortentypisch und zumeist trocken. 

Helga König: Neugierig sind unsere Leser, ob die jeweiligen Weine auch Prämierungen und Auszeichnungen erhalten haben, wie sieht es damit aus? 

Michael Wolf: Wir haben sehr viele erfolgreiche Weine zu bieten mit ganz besonderen Prämierungen. So etwa Ehrenpreise und den Staatsehrenpreis des Landes Rheinland-Pfalz. Über den 1. Platz beim Internationalen Scheureben Preis 2017 haben wir uns sehr gefreut. Empfohlen werden wir zudem u.a. von der renommierten Zeitschrift "Der Feinschmecker". Und soeben haben wir die Nachricht erhalten, dass wir beim AWC Vienna 5 Goldmedaillen für unsere Weine erhalten haben. 

Peter J. König: Besteht die Möglichkeit im Gut seine Ferien zu verbringen oder im eigenen Restaurant Pfälzer Spezialitäten und andere wohlschmeckende Speisen zu genießen? 

Michael Wolf: Es besteht die Möglichkeit im Ort in zwei kleinen, feinen und liebevoll geführten Hotels zu übernachten und zwar im Hotel Bettelhaus oder im Pfälzer Landhotel. Wir geben unseren Kunden gerne weitere Übernachtungstipps. Im unserem Restaurant "Honigsäckel" haben Sie Gelegenheit zu sehr guten "Pfälzer Spezialitäten" unsere Weine zu genießen. PS: Nicht unerwähnt bleiben soll unser Herbstangebot. Bei Mindestbestellungen von einem Warenwert von € 60.-- gibt es einen Weingutschein von € 7.50. Der Gutscheincode heisst "Herbstsonne" 

Lieber Michael Wolf, wir danken Ihnen vielmals für das aufschlussreiche Interview. 

Ihre Helga König, Ihr Peter J. König 

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie auf die Homepage des Weinguts Wolf und können dort die Weine bestellen: www.weingut-wolf.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten