Dieses Blog durchsuchen

Helga König im Gespräch mit Laurence Balshüsemann-Beilin, PR-Managerin von ACQUA DI PARMA

Liebe Frau Balshüsemann -Beilin, Sie sind Inhaberin der Firma "Question de Style" und PR-Managerin von ACQUA DI PARMA. Auf  "Buch, Kultur und Lifestyle" habe ich dieser Tage diverse edle Düfte aus dem Haus ACQUA DI PARMA vorgestellt und möchte Ihnen heute einige Fragen zur Firma ACQUA DI PARMA und deren Produkten stellen.

Hier die Seite mit den Duft-Rezensionen: http://helga-koenig-mode.blogspot.de/

Helga König: Können Sie den Lesern bitte etwas über die Geschichte des Hauses „ACQUA DI PARMA“ berichten?

Laurence Balshüsemann-Beilin, 
Laurence Balshüsemann-Beilin: Acqua di Parma ist ein traditionsreiches italienisches Unternehmen. Alles begann  1916, in der für ihre Oper, Kultur und Savoir-Vivre berühmten Stadt Parma. Colonia, das Sinnbild der Marke, entstand auf der Basis antiker Techniken, die italienische Parfümeure von Generation zu Generation überliefert haben. In einer kleinen Werkstatt wurden aus natürlichen Ingredienzien Düfte kreiert, die von den Ursprüngen bis heute immer gleich geblieben sind. In den exklusivsten Schneiderateliers hatte Colonia von Acqua di Parma durchschlagenden Erfolg. Italienische Schneider begannen, Colonia als «die Vollendung der Eleganz» anzubieten und parfümierten die Kleidung ihrer Kunden vor der Auslieferung. In den Fünfziger Jahren erlebte Acqua di Parma eine Blütezeit. In dieser faszinierenden, glamourösen Zeit wurde es dank den Hollywood-Stars zum Parfüm einer Epoche und blieb auch danach für Kenner und Liebhaber der Eleganz des Dolce Vita ein Geheimtipp der High Society. In den Neunzigern erlebte Acqua di Parma dank des Unternehmergeistes von Luca di Montezemolo (Ferrari), Paolo Borgomanero (La Perla) und Diego della Valle (Tod’s) ein gefeiertes Comeback. 1998 wurde die erste Acqua di Parma Boutique in der exklusiven Via Gesù in Mailand eröffnet. LVMH half bei der Expandierung von Acqua di Parma und übernahm die Marke in 2003, die eine Welt der Eleganz repräsentiert, die den raffinierten italienischen Lebensstil verkörpert, in der Tradition und Modernität durch das italienische handwerkliche Können vereint. 

Helga König:  Die Schachteln und Flacons für die Düfte lässt „ACQUA DI PARMA“ von Hand herstellen. Wer ist für das Design zuständig und welche Firmenstrategie wird bei der optischen Gestaltung verfolgt?

Laurence Balshüsemann-Beilin: Bei Acqua di Parma wird keine Firmenstrategie im klassischen Sinne verfolgt, wie dies oftmals bei den Großkonzernen der Fall ist. Das charakteristische Gelb erinnert an die eleganten Fassaden der Stadthäuser in Parma. Das Wappen, das offizielle Wahrzeichen der Stadt Parma, prägt alle Produkte. Schwarz-Weiß sind die puristischen Codes, die der Marke wie auch das in den Dreißiger Jahren entstandene Art Déco Flakon mit seiner klaren Linienführung, ihren Wiedererkennungswert verleihen. Nicht zuletzt die berühmte zylinderförmige Verpackung, die den Hutschachteln nachempfunden wurde, sind die wichtigsten Bestandteile bei der Gestaltung der Produkte von Acqua di Parma. 

Helga König: Was unterscheidet ACQUA DI PARMA- COLONIA von anderen Düften, die zu Beginn des letzten Jahrhunderts kreiert wurden und was ließ diesen Duft zu einem Klassiker werden?

Laurence Balshüsemann-Beilin: Colonias Erscheinungsbild und die Zusammensetzung unterschied sich völlig von den damaligen Düften. Sie waren schwer und aufdringlich. Durch Tabak-, Ledernoten und schwere Akkorde zeichneten sich die Männerdüfte aus, während Frauen liebliche und blumige Düfte trugen. Colonia war das Gegenteil: leicht, erfrischend, elegant und unisex - gleichermaßen von Frauen wie Männer begehrt! Jede seiner Nuancen verströmt die Essenz des italienischen Stils, und ruft Bilder von Sonne und Lebensfreunde hervor. Natürliche Inhaltstoffe, eine 10% Essenz Konzentration, und eine meisterhafte Komposition: Nach dem spritzig-frischen Start mit Zitrusdüften wie Bergamotte, Zitrone, Orange und Grapefruit entfalten sich die aromatischen, blumigen und eleganten Herznoten von Lavendel, Neroli und Rosmarin, auf die die unnachahmlichen Holzdüfte der Basisnoten folgen. 

Helga König: Wer war damals für die Duftkomposition von „Colonia“ zuständig und welche Parfumeure werden bei Neukreationen heute gefragt?

Laurence Balshüsemann-Beilin: Kreiert wurde der Duft wahrscheinlich im Auftrag eines Schneidersateliers. Acqua di Parma ist der Welt der Handarbeit und Schneiderkunst seit jeher verbunden. Insofern wurde nicht dieser Duft wie heutzutage von einer "Nase" zum kommerziellen Zweck nach einem Marketing Brief entwickelt. Sicher ist, dass in fast 100 Jahren das in dieser kleinen Essenzenfabrik erschaffene Rezept unverändert blieb. Mittlerweile wurden weitere Interpretationen des Klassikers kreiert. Allesamt „Colonie“. Damit steht Acqua di Parma weltweit mit einer einzigartiger Stellung in der Welt der Cologne-Kreationen und steht unangefechtet für “La Colonia Italiana“. Heute wacht der Chefparfumeur der LVMH Group Francois Demachy über die Koordination der Prozesse, den Respekt des Markencharakters, den Erwerb der seltensten und kostbarsten Ingredienzien und ist für die einzigartigen neuen Kreationen von Acqua di Parma verantwortlich. 

Helga König:  Welche Colonia-Düfte bietet ACQUA DI PARMA mittlerweile Ihren Kunden an und welche gemeinsamen Merkmale haben diese Kompositionen?

Laurence Balshüsemann-Beilin:  „La Colonia Italiana“! dies bedeutet, dass alle diese Düfte den klassischen Aufbau eines „Colonias“ besitzen und das Gefühl von Frische und Helligkeit im Vordergrund haben. Der echte Duftgenuss, den nur die Colonia-Düfte von Acqua di Parma zu bieten verstehen: die Kopfnote aus Zitrusfrüchten mit einem Herzstück blumiger Noten, die sich teilweise mit würzigen und aromatischen Akzenten und einer abschließenden hölzernen Grundnote vereinen. Colonia Assoluta, ist eine moderne Interpretation der Klassiker: außergewöhnlich reich an Nuancen, verbindet der Duft die Frische eines klassischen Eau de Cologne mit facettenreichen neuen Noten wie Hölzern und rotem Pfeffer. Colonia Assoluta ist ein olfaktorisches Portrait eines Mannes, der von den vielen neuen Möglichkeiten des Lebens fasziniert ist. Colonia Intensa interpretiert die klassische Frische mit einem sinnlichen Lederakkord auf Männerart. Der Duft ist mit seiner völlig neuartigen und kostbaren Verbindung aus Hölzern und Harzen dem selbstbewussten Mann voller Tatendrang gewidmet, dem es auch gefällt, seine Besonderheit durch die Intensität eines unvergesslichen Duftes offen zu zeigen. Colonia Essenza: verkörpert den Sartorialismus, die Essentialität der Eleganz mit klaren Codes in Schwarz und Weiß. Der Duft überrascht durch seine Frische mit Petit Grain und seine Akkorde aus Maiglöcken, die die wärmere Noten von Amber und Patchouli kontrapunktieren, eine Partition voller Eclat. Zuletzt wurde Colonia Intensa Oud ins Leben gerufen. Die Eleganz der leuchtenden Zitrusnoten eines Colonias vereint mit der Intensität des kostbaren ätherischen Öls des Adlerholzes trifft auf die männliche Ledernote: Colonia Intensa Oud ist ein wahres Sinneserlebnis, eine charaktervolle Kosmopoliten Kreation, welche die Wärme des Orients mit der italienischen Frische in sich vereinigt. Sie sehen, dass die Welt der Colonias unendliche Möglichkeiten bietet und sehr facettenreich sein kann. 

Helga König:  Unter den ACQUA DI PARMA -Colonia Düften habe ich ein Eau de Cologne entdeckt, das mich im Moment besonders interessiert. Es nennt sich Colonia-Essenza. An wen richtet sich dieser hinreißende Duft?

Laurence Balshüsemann-Beilin: Acqua di Parma zelebriert mit der Kreation von Essenza die wahre zeitlose Eleganz, die von Colonia und dem meisterhaften italienischen Schneiderhandwerk repräsentiert wird. In der Welt der Männermode ist der Smoking seit jeher Ausdruck tadelloser Eleganz und höchster Raffinesse. In seiner extremen Essenzialität ist Colonia Essenza gewissermaßen der Smoking von Colonia. Ein Duft, der entstanden ist, um von Colonia den reinsten Ausdruck zu bieten. In der Komposition aus den natürlichsten, seltensten Ingredienzen ebenso wie in seiner Erscheinung: schlicht, streng, elegant in Schwarz und Weiß. Colonia Essenza hüllt sich in absolutes Schwarz. Farbe und Nicht-Farbe zugleich, Symbol einer selbstsicheren Eleganz, raffiniert und exklusiv. Und der berühmte Art-Déco-Flakon von Colonia findet zu neuen Ausdruckscodes. Das kompakte Schwarz tritt an die Stelle der gläsernen Transparenz mit einem grafischen, greifbaren Effekt, der auf die Kostbarkeit des Inhalts mit subtilen Anspielungen auf die ästhetische Strenge des Smokings erinnert. Für die Bildwelt von Colonia Essenza wählte Acqua di Parma einen außerordentlichen Interpreten: Giovanni Gastel, den erfolgreichen Modefotografen. Die Eröffnung mit der Frische der klassischen, italienischen Zitrusfrüchte wird durch die Präsenz von Grapefruit, Mandarine und Petitgrain prickelnder. Im Herzen zum ersten Mal die aromatischen Noten von Rosmarin zusammen mit einem Blütenakkord aus Rose, Jasmin und Maiglöckchen und einem dezenten, aber voll wahrnehmbaren Zug von Gewürznelken. Der perfekte Abschluss mit seinem vibrierenden Holzgrundton wird bereichert von reinstem Patchouli, milde Töne von weißem Moschus und die Wärme von Amber, die den Charakter abrunden und betonen. Colonia Essenza richtet sich an den Mann, dessen Stil durch die detailverliebte Eleganz hervorgehoben wird. Ein Mann, der bewusst zwischen der Moderne und Tradition wählt. In seinem Schrank steht ein Kleidungsstück für seine Persönlichkeit: der Smoking als Symbol zeitloser Eleganz. 

Helga König:  Können Sie den Lesern etwas über die Duft- Serie ACQUA DI PARMA BLU Mediterraneo berichten?

Laurence Balshüsemann-Beilin: Blu Mediterraneo ist eine olfaktorische Reise an die schönsten Küsten und Orte des Mittelmeers, eine wahre Liebeserklärung an der Wiege unserer Kultur. Es sind Düfte, welche die Energie, Sonne und Farben einiger der symbolträchtigsten Orte am italienischen Mittelmeer widerspiegeln. Wo Kunst, Natur und Kultur in perfekten Harmonie faszinieren. Jeder Duft stellt Ingredienzen mit symbolhafter Bedeutung dar – eine Insel, ein Dorf, einen unvergesslichen, exklusiven Ort. Seine Farben und Aromen, sein Licht, seine Geschichte und seine intensive Schönheit. So entstanden fünf einzigartige Duftkreationen: Arancia di Capri, Mirto di Panarea, Bergamotto di Calabria, Mandorlo di Sicilia und Fico di Amalfi. 

Helga König: Welche Duftkomposition zeichnet „Mirto di Panarea“ aus und welche Botschaft will dieser Duft vermitteln?

Laurence Balshüsemann-Beilin: Eine Insel, auf der die Zeit stehengeblieben zu sein scheint, die kleinste und älteste der Äolischen Inseln steht Pate für diese Duftkomposition. Die Botschaft wird hervorgerufen durch einen Duft, der vom ersten Moment an belebend wirkt – mit den aromatischen Noten der Myrte und des Basilikums sowie Zitrone und Bergamotte. Die Myrte ist ein aromatischer Strauch aus der Familie der Myrtengewächse, die typisch für die mediterrane Macchienvegetation sind. Die Myrte war für die Perser und die alten Ägypter sowie in der griechischen und römischen Mythologie ein heiliger Baum. Venus kleidete sich angeblich in Myrtenblätter. Sie wurden zum Symbol dieser Göttin. In der Herznote treffen Akzente der Meeresbrise auf Jasmin und Rose. Intensiv ist der Abschluss mit wilder Pistazie und Wacholder, vereint mit Zedernholz und Amber. 

Helga König: Können Sie den Lesern etwas über die Serie "Le Nobile" berichten, worin sind hier die gemeinsamen Merkmale zu sehen?

Laurence Balshüsemann-Beilin: Le Nobile ist unsere Damenduftwelt. Inspiriert von der floralen Zauberwelt der historischen Gärten Italiens mit ihren weitläufigen Parks, prächtigen Villen und Palazzi und einer einzigartigen Kombination aus Architektur und Natur, kreierte Acqua di Parma eine Hommage an die Weiblichkeit - die Duftkollektion Le Nobili. Als Reminiszenz der edelsten und symbolträchtigsten Blumen Italiens, ist die Linie geprägt von Eleganz, Noblesse und Exklusivität. Eröffnet wird sie vom Duftklassiker Iris Nobile – eine Lobpreisung der erhabensten aller Irisblumen: der Iris Florentina. Seit jeher Symbol der italienischen Aristokratie, wusste schon Catherina di Medici mit ihrem zarten Duft zu betören. Die sinnlich-seidige Duftkreation entführt zu einem imaginären Spaziergang durch die floralen Refugien Italiens und versinnbildlicht die majestätische Schönheit und Erhabenheit italienischer Gartenkunst. Die aktuelle Neuinterpretation des Klassikers verzaubert mit der unvergleichbaren olfaktorischen Fülle seiner Protagonistin, der bleichen Schwertlilie, der Iris Pallida. Iris Nobile Sublime - ein Duft von der außerordentlichen Feinheit und Erhabenheit seiner Blüte. Die holzig-florale Note greift die Mannigfaltigkeit der Facetten der Schwertlilie mit eleganter Raffinesse auf und der pudrige Akkord interpretiert die Iris neu. Ein eigens konzipierter Art-Deco-Flakon aus reinstem Glas, der den Blick auf die warme, intensive Farbe des prachtvollen Duftes freigibt, symbolisiert die Sublimität der Kreation. Vollendung findet das Duftquartett Le Nobili in Magnolia Nobile, welches als Interpretation der an den Ufern des Comer Sees beheimateten Magnolia Grandiflora betörend delikat mit einem prächtigen Blütenbouquet auftritt, und Gelsomino Nobile, das den kostbaren kalabrischen Jasmin, von dem schon Cosimo di Medici im 16. Jahrhundert erobert wurde, schöpferisch umsetzt und mit einem einzigartig blumig-grünen Duft verführt. Im diesem Frühling überrascht die ACQUE NOBILI Kollektion mit blumiger Weiblichkeit sowie vibrierender Frische & Transparenz für eine natürlich-glamouröse Frau. Le Acque Nobili sind Acqua Nobile Iris, Acqua Nobile Magnolia, und Acqua Nobile Gelsomino, drei neue Düfte, die sich in einem komplett neuen Flakon als Eaux de Toilette präsentieren. Der Flakon ist schlank, hoch, mit Rillen im Art Deco Stil und ist mit seinem großzügigen 125-ml-Format eine Aufforderung, sich in einer freudigen Kaskade mit der Frische der Acque Nobili zu verwöhnen. Umschlossen wird er in der erlesenen zylinderförmigen Verpackung in reinem Weiß mit dem kostbaren gaufrierten Papier von Acqua di Parma. 

Helga König: Ich habe das Magnolia Nobile Eau de Parfum rezensiert. Worin unterscheidet es sich in den Ingredienzien vom Acqua Nobile Magnolia Eau de Toilette?

Laurence Balshüsemann-Beilin: Die klassische Le Nobili Linie zeichnet sich durch opulente, umhüllende, blumige Düfte. Bei den Acque Nobili, werden die klassischen Eaux de Parfums neu interpretiert. Eine Welt von Frische und Transparenz, an Wasserspielen, an erblühenden Gärten im Frühling zu beschwören: Iris, Magnolia und Gelsomino (Jasmin) werden jünger - easy to wear, jeden Tag, das ganze Jahr über. Magnolia Nobile zeichnet sich durch seine floralen holzigen Akzente. Das Herz entwickelt sich aus den blumigen Noten von Rose, Jasmin und Tuberose, die sich auf eine reiche und elegante Basis aus Sandelholz, Patschouli, Vetiveröl und Vanille betten. Bei dem Acqua Nobile Magnolia überrascht schon in der Kopfnote mit Zitronenzedrat und Neroli Essenzen, die dem Duft Transparenz und Leichtigkeit verleihen. Die Herznote sind dem Frühling ganz gewidmet mit Maiglöckchen und Freesien Akkorden. Sanfte Moschus Noten runden das gesamte Bild ab.

Liebe Frau  Balshüsemann-Beilin, ich danke Ihnen herzlich für das aufschlussreiche Interview.
Helga König

Kostenfreie Fotos aus dem Bestand von Laurence Balshüsemann-Beilin- Die Fotografen sind mir nicht bekannt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten