Dieses Blog durchsuchen

Helga und Peter J. König im Gespräch mit Natascha und Axel Hörner, Weingut Amselhof, Knöringen Pfalz

Liebe Natascha Hörner, lieber Axel Hörner, dieser Tage haben wir  fünf Weine und einen Winzersekt aus Ihrem Weingut Amselhof auf "Buch, Kultur und Lifestyle" vorgestellt. Deshalb möchten wir heute einige Fragen an Sie richten.

Hier der Link zu den Besprechungen: 4 Weißweine, ei Rotwein, ein Winzersekt aus dem Weingut Amselhof:http://helga-koenig-wein.blogspot.de/2016/06/weingut-amselhof-4-weiweine-1-rotwein.html

Helga König: Damit unsere Leser eine nähere Vorstellung davon haben, um welches Weingutes es sich hier handelt, zunächst die Frage: Wo ist das Weingut Amselhof zu finden, zu welcher Weinbau-Region gehört es und welche Winzer sind Eigentümer und tragen die Verantwortung im Gut?

 Axel und Natascha Hörner
Weingut Amselhof
Natascha Hörner: Das Weingut Amselhof finden Sie in der Südpfalz, in dem idyllischen Örtchen Knöringen. Bewirtschaftet wird das Gut von uns, Axel und Natascha Hörner. 

Peter J. König: Wieviel ha Rebfläche werden kultiviert und welche Rebsorten werden angebaut bei welcher Bodenbeschaffenheit? 

Axel Hörner: Wir bewirtschaften momentan 18 ha Weinberge. Im Anbau befinden sich Riesling, Silvaner, Müller-Thurgau, Spätburgunder, Dornfelder und die klassischen Burgundersorten. 80% der Weinberge liegen in der Gemarkung Knöringer Hohenrain mit tiefgründigen Lehm-Löß-Böden. 

 Helga König
Helga König: Heutzutage spricht man gerne von der Philosophie des Weinmachens bei einem Weingut, welche Vorgaben gibt es diesbezüglich im Weingut Amselhof, bei der Weinbergspflege, der Lese und der Kellerwirtschaft? 

Natascha Hörner: Uns ist die Erhaltung der Bodenflora und –fauna sehr wichtig. Deshalb versuchen wir bodenschonend und nützlingserhaltend zu arbeiten. Natürlich gehört zu einer guten Qualität die Ertragsreduzierung, die in vielfältiger Form stattfindet (geringerer Anschnitt, Ausbrechen der Rebanlagen, Trauben rausschneiden etc). 

Die Weinlese erfolgt komplett mit dem Vollernter, da wir eine eigene Maschine besitzen. Diese kann individuell auf das Lesegut eingestellt und der Erntezeitpunkt an die Witterung angepasst werden. Im Keller arbeiten wir reduktiv mit Vorklärung und Reinzuchthefe. Ebenso werden die Weine gekühlt während der Gärung. Auch hier gilt, der Wein soll nur so viel beeinflusst werden, wie unbedingt nötig. 

 Peter J. König
Peter J. König: Auch hier die Frage: Hat der Klimawandel einen direkten Einfluss auf die Wachstumsbedingungen im Weinberg genommen und hat dies etwa Auswirkungen auf die Anpflanzung von Rebsorten, die aus mediterranen Regionen kommen? 

Axel Hörner:  Ja, der Klimawandel hat Einfluss auf unsere Weinberge. Sonnenbrand an den Trauben oder Extremwetterlagen, die Hagel oder Sturm verursachen, lassen uns unser Handeln jedes Jahr neu überdenken. Mit Sauvignon blanc, Chardonnay oder Cabernet Sauvignon haben wir uns schon vor einigen Jahren mit Rebsorten südlicher Regionen an das sich stets veränderte Klima angepasst.

Helga König:  Natürlich sind die Leser interessiert,  die Weine des vorgestellten Weingutes auch zu testen, welche Möglichkeiten gibt es sie zu beziehen, durch einen Online-Shop oder per Mail etwa?

Natascha Hörner:  Hier steht Ihnen jede Kommunikation offen. Ob per Telefon, Brief, Fax oder natürlich online über unser Shopsystem, wir würden uns freuen Ihnen die ein oder andere Flasche zukommen zu lassen. Des Weiteren finden Sie all unsere Termine rund um Messen oder Weinfesten in ganz Deutschland auf unserer Internetseite. Bei diesen Veranstaltungen können Weinliebhaber und unsere Kunden erst die Weine verkosten und anschließend bestellen. 

Peter J. König: Werden die Weine auch bei professionellen Verkostungen vorgestellt und sind sie dort auch prämiert worden? 

Axel Hörner: Wir lassen all unsere Weine bei der Landwirtschaftskammer prämieren. Die dabei erhaltenen Medaillen dienen uns hierbei als Richtlinie und Qualitätskontrolle. Zusätzlich verschaffen uns die Prämierungen einen Überblick über unsere eigene Position unter unseren Kollegen. Auch bei AWC Vienna und einigen Ausschreibungen anderer Fachzeitschriften machen wir mit und setzen uns immer höhere Qualitätsziele.

Helga König: Nichts ist authentischer als die Weine dort zu trinken, wo sie gewachsen sind, gibt es die Möglichkeit im Weingut Amselhof sie direkt zu probieren oder sie bei einem Hoffest zu verkosten? 

Natascha Hörner:  Gerne können Sie jederzeit nach telefonischer Anmeldung Weine in unserer 400 Jahre alten Scheune, der Weinstube Amselnest, probieren. Das Knöringer Weinfest findet jährlich am dritten Juniwochenende statt und wir laden Sie herzlich ein,  uns dort zu besuchen. Jedes zweite Jahr findet zusätzlich im August unser Kelterhausfest in unserer Halle im Außenbereich statt. Hier gibt es zur Livemusik und Rebknorzenspieß, den genauen Termin finden Sie wie immer auf unserer Homepage. 

Peter J. König:  Besteht die Möglichkeit Im Gut Ferien zu verbringen und von der Winzerfamilie Hörner etwas über die Herstellung ihrer Weine zu erfahren? 

Axel Hörner:  Unsere zwei Ferienwohnungen Amsel (4 Pers.) und Drossel (2 Pers.) laden zu Kurzurlauben in die Südpfalz ein. Hierbei ist es möglich abends bei Flammkuchen oder Pfälzer Vesper unsere Weine zu genießen und dabei von uns das ein oder andere über sie und ihre Herstellung zu erfahren. Zu unseren Ferienwohnungen bieten wir zusätzlich einen Brötchenservice an Werktagen an. Natürlich kann man zu jeder Zeit eine Betriebsbesichtigung oder ab 10 Personen eine Weinwanderung durch die Weinberge mit anschließenden kulinarischen Köstlichkeiten buchen. 

Helga König: Werden die Weine vom Amselhof auch bei Weinfesten und sonstigen Veranstaltungen angeboten? 

Natascha Hörner:  Mittlerweile sind wir auf vielen Weinfesten und Messen in ganz Deutschland vertreten. Auch in Holland und Dänemark nehmen wir an Messen und Festen teil. Die Termine findet man auf der Internetseite www.amselshof.de. Hier hat man immer die Möglichkeit das Sortiment zu verkosten, uns persönlich kennen zu lernen und Neuigkeiten vom Weingut Amselhof zu erfahren. Die Bestellungen werden dann persönlich, durch DHL oder Spedition ausgeliefert. 

Peter J. König: Damit die Leser einen ersten Überblick bekommen, wäre es interessant wie die Winzerfamilie Natascha und Axel Hörner selbst ihre Weine beschreiben, was gibt es da zu sagen?

 Axel und Natascha Hörner
Amselhof
Axel Hörner: Unserer Weine sind in drei Kategorien eingeteilt. 1. Die Basisweine: unkomplizierte Weine, die man pur oder als Schorle trinken, aber auch zur Zubereitung einer Bowle oder eines Longdrink verwenden kann. Kurz: Literweine zu einem guten Preis.-Leistungs-Verhältnis. 2. Die Klassiker: Weine in der 0,75l Flache, die zum Essen geeignet sind. Sie sind feinfruchtig und bieten zu jedem Anlass einen guten Tropfen. 3. Unsere Premiumweine: Weine, die man nicht alltäglich trinkt. Sie sind zu besonderen Anlässen oder in einem ruhigen Augenblick, ein echter Genuss.

Liebe Natascha Hörner, lieber Axel Hörner, wir danken Ihnen herzlich  für  das aufschlussreiche Interview.

Ihre Helga König, Ihr Peter J. König

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum Amselhof und können den Wein dort bestellen. http://www.amselhof.de/de/wir-ueber-uns/unser-weingut/

Keine Kommentare:

Kommentar posten