Dieses Blog durchsuchen

Helga und Peter J. König im Gespräch mit Martina und Peter Linxweiler, Weingut Hahnmühle, Mannweiler-Cölln,Nahe

Liebe Martina Linxweiler, lieber Peter Linxweiler, gestern haben wir  6 Ihrer Weine  auf "Buch, Kultur und Lifestyle"  vorgestellt. Deshalb möchten wir  Ihnen heute einige Fragen zu Ihrem Weingut und Ihren Weinen stellen.

Hier der Link zu den Weinbesprechungen: 6 Weißweine

Helga König: Damit unsere Leser eine Vorstellung haben, wo das Weingut Hahnmühle zu finden ist, hier zunächst die Frage: Zu welcher Weinregion gehört das Gut, wie lange existiert es und welche Bedingungen bezüglich des Terroirs sind  Vorort gegeben?

 Martina und Peter Linxweiler
Weingut Hahnmühle
Peter Linxweiler: Die Hahnmühle wurde im Mittelalter als Getreidemühle an der Alsenz errichtet. Die Alsenz ist ein Nebenfluss der Nahe und mündet in der Nähe von Bad Kreuznach in die Nahe. Folglich gehört die Hahnmühle in Mannweiler-Cölln zur Weinbau-Region Nahe. Seit 1920 hat die Familie Linxweiler, die 1898 die Hahnmühle erwarb sich als Flaschenwein-Vermarkter einen Namen gemacht. Die Weinsbergslagen haben überwiegend eine Bodenbeschaffenheit aus Sandstein und Schieferverwitterung und da sie eine südliche Ausrichtung besitzen, sind sie gegen kalte Winde aus dem Norden und Osten geschützt. 

 Peter J. König
Peter J. König: Wieviel ha Rebfläche werden kultiviert und welche Rebsorten werden im Weingut angebaut?


Martina Linxweiler: Die Hahnmühle bewirtschaftet 15 ha Rebfläche, die Rebsorten bestehen aus Riesling(50%), Weißburgunder (12%), Silvaner(12%), Spätburgunder (9%), Traminer (6%) und Chardonnay (6%).

Helga König:  Welche ökologische Philosophie bestimmt das Weinmachen, sowohl im Weinberg, aber auch bei der Kellerwirtschaft?

Peter Linxweiler: Seit 1986 haben wir uns dem Biowein verschrieben und gehören seitdem zu den Vorreitern im ökologischen Weinbau. Heute bewirtschaften wir 15 ha Weinberge nach Naturland-Richtlinien. Gesunde Böden und Reben sind die Grundlage. In unseren grünen Weinbergen sind viele Nützlinge zu Hause. Zur Boden- und Pflanzenpflege setzen wir schonende Präparate ein. Das Traubengut wird per Handlese selektiert und danach auf besonders schonende Weise im Keller verarbeitet. 

Peter J. König: Gibt es besondere Lagen im Weingut Hahnmühle und welche sind da zu nennen?

Martina Linxweiler: Unsere besonderen Lagen sind Alsenzer Elkersberg, Oberndorfer Feuersteinrossel, Oberndorfer Beutelstein, Oberndorfer Aspenberg, Cöllner Rosenberg, Ebenburger Schlossberg und Steckweiler Mittelberg. 

 Helga König
Helga König: Nach welcher gutseigenen Qualifikation werden die Weine von Martina und Peter Linxweiler, dem Winzer-Ehepaar der Hahnmühle eingeteilt und was zeichnet die einzelnen Weine dabei besonders aus?


Peter Linxweiler: Wir haben unsere Weine in drei Kategorien eingeteilt, beginnend mit den Gutsweinen, die fruchtig und spritzig sind und die Basis unserer Weine darstellen, geeignet für das tägliche Glas Wein. Es folgen die Premiumweine. Hier stammen die Trauben aus den besten Alsenztaler Lagen. Die Weine bestechen durch ihre hohe Reife, sind dicht und mineralisch. Die Spitze bilden die Lagen-Weine, die geprägt sind von der Bodenbeschaffenheit mit höchster Qualität und individuellem Charakter. Sie sind so mineralisch und überaus prägnant. 

Peter J. König: Gerne möchten unsere Leser die vorgestellten Weine auch verkosten, welche Möglichkeit gibt es sie auch bundesweit zu beziehen?

Weinbergslage Aspenberg
Martina Linxweiler: Verkostungen können jederzeit nach Vereinbarung in unserer Vinothek arrangiert werden. Bundesweit besteht die Möglichkeit unsere Weine bei ausgesuchten Fachhandelsgeschäften und Bio-Supermärkten zu erstehen, deren Standorte wir auf unserer Homepage aufgelistet haben. 

Helga König:  Nichts  ist authentischer als die Weine dort zu probieren, wo sie gewachsen sind.  Gibt es Weinproben im Gut  oder vielleicht sogar ein Hoffest,  wo man in entspannter Atmosphäre probieren  und die Weine gleich mitnehmen kann?

 Martina und Peter Linxweiler
Weingut Hahnmühle
Peter Linxweiler: Unsere Jahrgangsverkostung  findet an Pfingsten und eine Woche danach bei uns im Weingut statt.  Dazu sind alle Weinfreunde herzlich willkommen.  Des Weiteren können unsre Weine  nach vorheriger telefonischer Anmeldung verkostet werden.

Peter J. König: Auch hier die Frage: Spielt der Klimawandel in den Weinbergen vom Weingut Hahnmühle eine Rolle und wenn ja, wie wird darauf reagiert?

 Weinbergslage Beutelstein
Martina Linxweiler:  Der Klimawandel hat in unserer Region insofern eine Veränderung herbeigeführt, dass die Wachstumsperiode der Reben früher beginnt und sich weiter in der Länge ausdehnt. Dies bedeutet eine längere Reifezeit und ein Traubengut, das mit der allerbesten Reife geerntet werden kann. 

Helga König:  Werden die Weine bei professionellen Verkostungen oder Messen vorgestellt und welche Resonanz haben sie bei der Fachpresse?


Peter Linxweiler:  Unsere Weine finden viel Resonanz in den bekannten Weinführern wie Gault Millau und Eichelmann. Der Autor und Weinkritiker Stuart Pigott hat sich mehrmals sehr positiv über unsere Weine geäußert. 

 Martina und Peter Linxweiler
Weingut Hahnmühle

Helga König:  Gibt es neben den Weinen noch andere Produkte, etwa Winzersekt oder Destillate und was ist dazu zu berichten?

Peter Linxweiler:  Wein ist natürlich unser Mittelpunkt im Weingut Hahnmühle. Auf der Basis unserer guten Weine werden verschiedene Sekte hergestellt, die alle nach dem traditionellen Flaschengärverfahren versektet worden sind. Zusätzlich bieten wir noch verschiedene Destillate an, wie etwa einen Hefebranntwein, einen Traminer Trester oder einen Apfel-Quitten Brand, einen Apfel Cox Orange oder einen Apfelbrand.  

Liebe  Martina Linxweiler und lieber Peter Linxweiler, wir danken Ihnen vielmals für das interessante Interview.

Ihre Helga König, Ihr  Peter J. König

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum Weingut Hahnmühle und können den Wein dort bestellen: www.weingut-hahnmuehle.de



  

Keine Kommentare:

Kommentar posten