Dieses Blog durchsuchen

Peter J. und Helga König im Gespräch mit Herbert Daniel Engist/ Weingut Engist-Vogtsburg-Achkarren/ Baden

Lieber Herr Engist, dieser Tage haben wir auf "Buch, Kultur und Lifestyle"  sechs Ihrer Weine vorgestellt. Deshalb möchten wir nun einige Fragen an Sie richten.

Anbei der Link  zu den Weinrezensionen:   6 Weine aus dem Weingut Engist

Helga König: Damit unsere Leser überall wissen, wo das Weingut Engist zuhause ist, hier zunächst die Frage: In welcher Weinregion ist das Weingut Engist zu finden, wie lange existiert das Gut bereits und was zeichnet die Region und ihre Weine terroirmäßig aus?

 Herbert Daniel Engist
Herbert Daniel Engist: Unser Weingut liegt in einer der schönsten Gegenden Deutschlands: in Vogtsburg Achkarren, mitten im Naturgarten Kaiserstuhl in Baden. Der Kaiserstuhl erhebt sich genau zwischen Vogesen und Schwarzwald aus der Rheinebene und bietet als erloschener Vulkan einer Vielfalt von Tieren und Pflanzen eine ideale Heimat. 

Für die Reben stellt der Vulkanverwitterungsboden eine perfekte Grundlage für gesundes und kräftiges Wachstum und so entstehen charaktervolle Weine. Der Kaiserstuhl ist sonnenverwöhnt (eine der sonnenreichsten Regionen Deutschlands) und niederschlagsarm, was für herrlich kräftige und ausdrucksstarke Weine sorgt.

 Peter J. König
Peter J. König: Wieviel ha Rebfläche werden vom Weingut Engist bewirtschaftet, welche Rebsorten werden kultiviert und welche Lagen sind dabei zu nennen? 

Herbert Daniel Engist: Wir bewirtschaften ca. 5 Hektar Rebfläche und Kellermeister Herbert Engist ist Kellermeister in dritter Generation, hat sich 1988 in Staufen im Breisgau mit einem kleinen Weingut selbständig gemacht und ist im Jahre 2000 wieder zurück zu seinen Wurzeln nach Achkarren. Seit 1988 hat sich der Betrieb stetig vergrößert. Der Rebsortenspiegel ist vielfältig: Weiß-, Grau- und Spätburgunder, Chardonnay, Muskateller, Riesling, Merlot und Cabernet-Sauvignon wachsen in unserer kleinterrassierten Rebanlage, die auch über eine Tröpfchenbewässerung verfügt. 

Helga König
Helga König: Was gibt es besonderes über die Weine aus dem Weingut Engist zu berichten, wie z.B. werden sie ausgebaut? 

Herbert Daniel Engist: Unsere Weine werden schonend ausgebaut, die Rotweine lagern nach der Maischegärung mindestens 18 Monate in Holzfässern, besonders gute Tropfen kommen ins Barrique. Durch die Anbaubedingungen am Kaiserstuhl sind unsere Weine säurearm. Wir bauen sie weitestgehend trocken aus, was sie sehr weich und bekömmlich macht. 

Peter J. König: Heutzutage hat ja jedes Weingut seine eigene Philosophie beim Weinmachen, wie sieht es damit aus bezüglich der Weinberge, der Lese und der Kellerwirtschaft? 

 Familie Engist
Herbert Daniel Engist: Um die bestmöglichen Qualitäten zu erzielen, reduzieren wir die Zahl der Trauben an den Stöcken. So fließt mehr Kraft in die verbleibenden Trauben und die Stöcke werden nicht überlastet. Zwischen den Zeilen arbeiten wir mit Einsaaten, um den Boden zu aktivieren. Im Herbst ernten wir alle Trauben nur von Hand und können so genau selektionieren, welche Trauben in den Bottich kommen und welche nicht. Wir gehen auch zweimal durch alle Stücke. So stellen wir sicher, dass nur die besten, reifen Trauben gelesen werden. Da wir oft sehr warme Herbste haben, lesen wir grundsätzlich vormittags, wenn es noch kühler ist die Weißweine und achten dadurch darauf, dass der Traubensaft beim Vergären nicht zu warm wird. Nach dem Abbeeren rutschen die Trauben sanft in die Presse, wir verwenden keine Maischepumpen. 

Helga König: Gibt es hinsichtlich des Klimawandels sichtbare Veränderungen im Weinberg und wenn ja, wie wird im Weingut Engist darauf reagiert? 

Herbert Daniel Engist: Die Weine werden extraktreicher und kräftiger, da weniger Niederschläge fallen. Durch unsere Tröpfchenbewässerung beugen wir Trockenschäden vor. Wir haben in den letzten Jahren beobachtet, dass der Herbst wärmer ist als früher und die Trauben früher reif sind. Hier achten wir sehr auf das Kühlen des Traubensaftes vor und während der alkoholischen Gärung. 

Peter J. König: Unsere Leser möchten auch immer gerne wissen, wie die Weine zu beziehen sind, etwa über Telefon, online oder E-Mail, auch über den Handel? 

 Herbert Daniel Engist
Herbert Daniel Engist: Wir sind ein selbstvermarktendes Weingut, d.h. wir arbeiten nicht mit Händlern. Unsere Kunden beziehen unsere Weine direkt ab Hof nach vorheriger Terminabsprache oder "Wenner do sinn..", per Post oder je nach Menge per Spedition. Die Bestellung, auch für ein Probepaket kann gerne per Email erfolgen 

Helga König: Werden die Weine bei professionellen Verkostungen vorgestellt, auf Messen oder Weinveranstaltungen? 

Herbert Daniel Engist: Unsere Weine senden wir gerne zu unabhängigen Verkostungen ein. Auf Messen sind wir selten vertreten, wir bevorzugen Weinveranstaltungen, wie u.a. das Gourmet-Festival in Düsseldorf im August.

Peter J. König: Nichts ist authentischer als Wein dort zu probieren, wo er erzeugt wurde, welche Möglichkeiten gibt es diesbezüglich? 

 Probierstüble
Herbert Daniel Engist: In unserem Weingut haben wir ein "Probierstüble", in dem wir Weinproben veranstalten. Wenn Sie mit Ihren Freunden gerne im Natursteinkeller unsere Weine probieren möchten, vereinbaren Sie einen Termin mit uns! Natürlich gibt es auch etwas zu Essen dazu, wie z.B. eine deftige Winzervesper. 

Helga König: Besteht die Möglichkeit im Weingut Engist einige Urlaubstage zu verbringen und dabei der Familie Engist im Gut bei ihren Arbeiten im Weinberg oder auch im Keller zuzusehen oder etwa behilflich zu sein?

  Gästeterrasse
Herbert Daniel Engist: Unsere zwei Ferienwohnungen "Schlossberg" und "Castellberg" verwöhnen unsere Feriengäste mit vier Sternen! Beides sind Maisonette-Wohnungen, ausgestattet mit allem, was für einen unbeschwerten Urlaub nötig ist. Selbst eine "Trinkwasserquelle" sprudelt in unseren Wohnungen und der prall gefüllte Weinkühlschrank auf der Gästeterrasse lässt keine Wünsche übrig. Gerne lassen wir uns auch "über die Schulter schauen", wenn wir am Arbeiten sind. Auch eine Mithilfe bei der Weinlese ist möglich. 

Peter J. König: Gibt es Weinfeste in der Region, wo die Weine von Simone und Herbert Engist verkostet werden können? 

 Herbert Daniel Engist
Herbert Daniel Engist: Am letzten Wochenende im August findet in der Europastadt Breisach am Rhein jedes Jahr das große Weinfest Kaiserstuhl-Tuniberg statt. Seit einigen Jahren bieten wir hier zusammen mit befreundeten Weingütern einen Ausschnitt aus unserer Weinkollektion an. Ansonsten finden Sie uns immer wieder bei verschiedenen Veranstaltungen in Düsseldorf.

Lieber  Herbert Daniel Engist, wir danken Ihnen  für das aufschlussreiche Interview.

Ihr Peter J.  und Ihre Helga König 

Fotos: Copyright Weingut Engist

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum Weingut Engist und können den Wein dort bestellen: www.weingut-engist.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten