Dieses Blog durchsuchen

Helga und Peter J. König im Gespräch mit Dr. Wolfgang Hamm, Weingut Stift Klosterneuburg, Klosterneuburg, Österreich

Lieber Dr. Wolfgang Hamm, dieser Tage haben wir 6 Ihrer Weine  auf "Buch, Kultur und Lifestyle" vorgestellt. Dazu möchten wir heute einige Fragen an Sie richten. 


Helga König: Zur Orientierung unserer Leser zunächst dieses: Wie lange existiert das Weingut Stift Klosterneuburg in Klosterneuburg an der Donau, welchen Stellenwert nimmt das Traditionsgut innerhalb der Österreichischen Weingüter ein und in welcher Beziehung steht stehen Gut und Stift? 

 Dr. Wolfgang Hamm
Foto: W_Hamm@Weingut_Stift_Klosterneuburg
Dr. Wolfgang Hamm: Mit der Errichtung des Stiftes veranlasste Markgraf Leopold III. im Jahr 1114 auch die Gründung eines Weingutes. Schon bei der Einweihung der Basilika 1136 wurde ausschließlich Wein aus den stiftseigenen Rieden getrunken. In der langen Geschichte des Stifts blieb der Weinbau stets von eminenter Bedeutung. Mit seiner über 900-jährigen Tradition ist das Weingut des Stiftes Klosterneuburg das älteste in Österreich. 

 Peter J. König
Peter J. König:  An welchen unterschiedlichen Weinorten sind die Weingärten von Stift Klosterneuburg zu finden, welches Terroir präferiert die jeweils dort angebauten Rebsorten und welche sind dies hauptsächlich? 

Dr. Wolfgang Hamm: Die unterschiedlichen Böden und kleinklimatischen Bedingungen der Rieden ermöglichen es dem Weingut des Stiftes Klosterneuburg, verschiedene Rebsorten in dem jeweils idealen Terroir zu kultivieren. Auf den von Sandsteinverwitterungs- und Lössböden geprägten Hanglagen von Klosterneuburg gedeihen Grüner Veltliner, Riesling und Sauvignon Blanc. In den Rieden in Wien, rund um das Kahlenbergerdorf und am Nussberg herrschen Kalkstein, Ton und Lehm im Boden vor, hier werden Gemischter Satz, Weißburgunder, Chardonnay, Gewürztraminer und Pinot Noir gezogen. Die Weingärten von Gumpoldskirchen, südlich von Wien, weisen kalkhältige Braunerdeböden auf und sind der ideale Standort für die autochthonen Sorten Zierfandler und Rotgipfler. Auf den warmen Schotterböden bei Tattendorf gedeihen St. Laurent, Zweigelt, Blaufränkisch, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Merlot für die vorzüglichen Rotweine des Stiftes Klosterneuburg. 

 Helga König
Helga König: Wieviel Rebfläche wird insgesamt kultiviert und welche besonderen Lagen sollten unbedingt erwähnt werden?

Dr. Wolfgang  Hamm.: 108 Hektar Weingärten stehen derzeit im Ertrag, wobei sich diese Fläche auf drei Weinbaugebiete verteilt: Auf die Großlage Klosterneuburg mit den Rieden rund um Klosterneuburg (Ried Hengsberg, Ried Franzhauser), auf Wien mit den Weingärten am Kahlenberg (Ried Jungherrn, Ried Raflerjoch, Ried Nussberg, Ried Altweingarten) und auf die Thermenregion, wo in Gumpoldskirchen (Ried Wiegen) und Tattendorf (Ried Stiftsbreite) umfangreiche Rebanlagen bestehen.

Peter J. König:  Welche Philosophie des Weinmachens prägt die Erzeugung der Weine maßgeblich?

 Gumpoldkirchen_Thermenregion
Dr. Wolfgang Hamm: Unser Ziel ist es die Charakteristik unserer verschiedenen Terroris klar herauszuarbeiten und Weine mit Finesse, klarer Frucht und Harmonie zu keltern, echte Botschafter ihrer Herkunft.

Helga König: Hat der Klimawandel in den letzten Jahren einen besonderen Einfluss auf die Rebstöcke und die Trauben genommen, mit welchen Folgen und wie wird dem Klimawandel in der Natur begegnet?

Dr. Wolfgang Hamm: Der Klimawandel ist ein Faktum, wir müssen alles tun um ihn zu verringern, insb. die Emission von Treibhausgasen radikal minimieren und den Ressourcenverbrauch reduzieren. Wir haben bereits vor über einem Jahrzehnt begonnen uns mit dem Thema intensiv zu beschäftigen und sind einer der Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit und Klimaschutz in Österreich. Unser Weingut ist nachhaltig und klimaneutral zertifiziert und wir waren das erste klimaneutrale Weingut Europas.

 Kahlenbergerdorf _Wien 
Peter J. König: Unsere Leser möchten auch gerne die hier vorgestellten Weine probieren, wie ist es möglich diese zu erhalten, etwa durch einen Online-Shop oder auch per E.-Mail, Fax oder Telefon?

Dr. Wolfgang Hamm: Unsere Weine können Sie gerne per E-Mail (weingut@stift-klosterneuburg.at), Fax (+43(0)2243/411–551) oder im Online-Shop (https://www.stift-klosterneuburg.at/online-shop/) erwerben.

Helga König:  Besteht die Möglichkeit im Stift die Weine Vorort zu versuchen, etwa in einer Vinothek und gibt es auch im Weinhandel in Deutschland die Weine vom Stift Klosterneuburg zu erwerben?

 Tattendorf_Thermenregion
Dr. Wolfgang Hamm: Unsere vielfach prämierten Weine können in unserer Vinothek in einzigartiger Atmosphäre verkostet werden! Die Vinothek des Weingutes Stift Klosterneuburg ist ein besonderer Anziehungspunkt für Freunde ausgezeichneter Weine. Die Verbindung von historischer Bausubstanz aus dem 13. Jahrhundert und moderner Innenarchitektur bildet den idealen Rahmen für kultivierten Weingenuss: Ab Hof­ Preise für über 50 Weine, Sekte, Spirituosen und naturtrübe, sortenreine Apfelsäfte; regionale Spezialitäten, erlesene Essige, Öle, Pestos, Honige oder Schokoladen. Darüber hinaus bieten wir Ihnen eine große Auswahl an geschmackvoll verpackten Geschenken und liebevoll zusammengestellten Genießerpaketen an. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Geöffnet ist unsere Vinothek Mo-Fr 9 bis 18 Uhr, Sa 9 bis 17 Uhr, So 12 bis 17 Uhr, an Feiertagen bleibt sie geschlossen. Auf der Website finden Sie eine Auflistung unserer Vertriebspartner: https://www.stift-klosterneuburg.at/weingut-und-obstgut/bezugsquellen/

Peter J. König: Interessant ist es auch immer wie die eigenen Weine des Weingutes charakterisiert werden, was gibt es dazu zu sagen?

 Dr. Wolfgang Hamm
Foto: W_Hamm@Weingut_Stift_Klosterneuburg
Dr. Wolfgang Hamm: Auf unserer Website finden Sie die detaillierten Weinbeschreibungen zu unseren aktuellen Weinen. https://www.stift-klosterneuburg.at/weingut-und-obstgut/sortiment/

Helga König: Nach welchen Kriterien werden die Weine eingestuft (Qualitätspyramide) und welche Weinlinien gibt es dabei?

Dr. Wolfgang Hamm: Die Produktlinien des Weingutes Stift Klosterneuburg sind klar in zwei Linien strukturiert.

1.) Klassik-Weine Diese sortenreinen Weine zeichnen sich durch ihre Jugendlichkeit und Frische aus und unterstreichen ihre typische österreichische Fruchtigkeit. Die Trauben dieser Weine stammen immer aus einem Weinort und geben die Typizität des jeweiligen Weinbaugebietes wieder. Die Etiketten sind durch das Wappen des Stiftes Klosterneuburg eindeutig erkennbar. Weiße Klassikweine gibt es von den Sorten Grüner Veltliner, Riesling, Weißburgunder, Chardonnay, Sauvignon Blanc sowie Spätrot-Rotgipfler und Gewürztraminer. Weiters umfasst das Produktsortiment einen Gemischten Satz vom Wiener Nussberg, einen Rosé sowie Weine der roten Sorten Blaufränkisch, Zweigelt und St. Laurent.

2.) Lagenweine Diese zeichnen sich durch die besondere Auswahl des Traubenmaterials aus. Die handgelesenen Trauben für diese Weine stammen aus Spitzenlagen, die teilweise seit Jahrhunderten vom Stift bewirtschaftet werden. Physiologisch hochreife Trauben ergeben einzigartige, langlebige Weine mit unverwechselbarem Charakter und kräftiger Struktur und dienen als Botschafter ihres Terroirs. Die Etiketten dieser Weine zeigen eine stilisierte Weinranke.

 Foto: Helga König
Peter J. König:  Neugierig sind die Leser auch immer, ob die Weine bei professionellen Verkostungen vorgestellt werden und wie sie dabei prämiert worden sind, wie sieht es damit aus?

Dr. Wolfgang Hamm: Bewertungen sind ein Beweis für die verwirklichten Qualitätsansprüche. Folgend eine Auswahl der jüngsten Bewertungen für das Weingut Stift Klosterneuburg: Falstaff Wein Guide 2019/20

94 P. – Riesling Beerenauslese 2017
93 P. – St. Laurent Reserve 2016
93 P. – Rotgipfler Ried Satzing Große Reserve 2017
93 P. – MATHÄI Grosse Reserve 2013
92 P. – Wiener Gemischter Satz DAC Ried Weisleiten 2018
92 P. – Uvae Solae Gewürztraminer 2018
92 P. – St. Laurent Ausstich 2016
92 P. – Pinot Noir Reserve 2016
92 P. – Chardonnay Ried Altweingarten 2017
91-93 P. – Weissburgunder Reserve 2018
91 P. – Weissburgunder Jungherrn 2018
91 P. – Mathäi brut 2015 91 P. – Chorus 2016
90 P. – Zweigelt 2017
90 P. – Zierfandler-Rotgipfler 2018
90 P. – Wiener Gemischter Satz DAC 2018
90 P. – Sauvignon Blanc 2018
89-91 P. – Riesling Ried Franzhauser 2018
89-91 P. – Grüner Veltliner Hengsberg 2018
89 P. – Zweigelt Pastell 2017
89 P. – Weißburgunder 2018
89 P. – St. Laurent Pastell 2017
89 P. – Spätrot-Rotgipfler Pastell 2018
89 P. – Riesling 2018 89 P. – Grüner Veltliner 2018
89 P. – Gewürztraminer 2018
89 P. – Chardonnay 2018
88 P. – Weißburgunder Pastell 2018
88 P. – Riesling Pastell 2018
88 P. – Grüner Veltliner Pastell 2018

SALON 2019

Pinot Noir Reserve, 2016 WINE ENTHUSIAST 2019
92 P.– Wiener Gemischter Satz DAC, 2018 
92 P. – Escorial, 2016 
91 P. – Blaufränkisch, 2017 
89 P. – Grüner Veltliner, 2018 
89 P. – Zierfandler-Rotgipfler, 2018 
88 P. – Zweigelt, 2017 

Falstaff Rotwein Guide 2019
94 P. – VELUM, 2015 
94 P. – St. Laurent Grosse Reserve, 2015 
93 P. – St. Laurent Reserve, 2016 
92 P. – St. Laurent Ausstich, 2016 
92 P. – Pinot Noir Reserve, 2016
90 P. – Pinot Noir, 2016 
90 P. – Escorial, 2016
89 P. – Patronis, 2016

Lieber Herr Dr. Hamm, wir danken Ihnen herzlich für das  aufschlussreiche Interview.

Ihre Helga König, Ihr Peter J. König

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum Weingut Stift Klosterneuburg und können den Wein dort bestellen: https://www.stift-klosterneuburg.at/weingut-und-obstgut/weingut/vinothek/



Keine Kommentare:

Kommentar posten