Dieses Blog durchsuchen

Peter und Helga König im Gespräch mit Carmen und Andreas Kurz, Weingut Schürmer/Franken

Liebe Carmen Kurz, lieber Andreas Kurz, heute haben wir auf "Buch, Kultur und Lifestyle" vier Weissweine,  einen Weißherbst  und  einen Rotwein aus Ihrem Weingut vorgestellt. Deshalb möchten wir  nun einige Fragen an Sie richten.


Helga König: Damit unsere Leser eine Vorstellung vom Weingut Schürmer haben, zunächst die Frage: In welcher Wein-Region ist das Gut zuhause und hier in welcher Weinbau-Gemeinde, wodurch zeichnet sich das Gebiet bezüglich der Weine aus und welches Terroir ist hier vorzufinden?

 Carmen Kurz
Weingut Schürmer
Carmen Kurz: Unser Weingut befindet sich in der Weinregion Franken/Weinpanorama Steigerwald, direkt an der mittelfränkischen Bocksbeutelstraße in Ipsheim. Das Terroir besteht aus Keuper und einem speziellen Kleinklima. 

Peter J. König: Wie lange existiert das Gut, wer ist für die Weine zuständig und wieviel ha Rebfläche werden bewirtschaftet? 

Carmen Kurz: Den ersten kleinen Weinberg hat meine Familie in den 40er Jahren angepflanzt – aber nur zum Eigenverbrauch. Das Weingut selbst wurde erst 1983 nach der damaligen Flurbereinigung gegründet. Wir besitzen insgesamt 5 ha Rebläche. Für die Weine bin ich zuständig.

 Helga König
Helga König: Welche Rebsorten werden überwiegend angebaut und was gibt es zu besonderen Lagen zu sagen?

Carmen Kurz: Hauptsächlich bauen wir beim Weißwein unsere fränkische Leitsorte den Silvaner an. Ergänzend dazu auch die Sorten Bacchus, Riesling und ein wenig Kerner und Scheurebe. Beim Rotwein sind es Spätburgunder, fränkische Domina und Dornfelder. Unser Sortiment runden noch zwei fränkische Raritäten ab – Chardonnay und Merlot. 

 Peter J. König
Peter J. König: Welche Philosophie bestimmt das Weinmachen, bezüglich der Weinbergspflege, der Lese und der Kellerwirtschaft? 

Carmen Kurz: Unser Bestreben ist es Weine zu vinifizieren die den Geist fordern, die Sinne schärfen und die Seele berühren. Die Weinbergpflege soll so schonend wie möglich ausfallen, denn die Weinqualität entsteht vor allem im Weinberg. Der Ausbau im Keller ist geprägt von dem Prinzip jedem Wein die Ruhe und die Zeit zu lassen, die er benötigt. 

Helga König: Ganz aktuell ist das Thema des Klimawandels für die Winzer, wie wird speziell darauf reagiert, etwa bei länger anhaltender Trockenheit, früherem Beginn des Wachstumszyklus oder auch bei entsprechender Überreife und hohen Alkoholgraden gerade beim Weißwein?

 Familie Schürmer/Kurz
Carmen Kurz: In den letzten 5-6 Jahren sind verschiedene Lagen von uns drei Mal erfroren, allerdings hat dies die 25 Jahre davor nicht stattgefunden. Für längere trockene Perioden haben wir Bewässerungsanlagen installiert. Die Lese findet je nach dem Reifegrad der jeweiligen Rebsorte statt, gemäß unserem individuellen Weinstil. 

Peter J. König: Unsere Leser möchten auch immer gerne wissen, wie sie die hier vorgestellten Weine beziehen können, gibt es etwa einen Online-Shop oder ist dies auch per E-Mail, Fax oder Telefon möglich, nachdem man sich auf der Homepage kundig gemacht hat?

 Andreas und Carmen Kurz
Andreas Kurz: Ja, es ist möglich per E-mail, Fax oder Telefon zu bestellen. Eine Homepage, wo die Weine vorgestellt werden und einen Onlineshop haben wir ebenfalls. 

Helga König: Nach welchen Qualitätskriterien werden die unterschiedlichen Weine in verschiedene Rubriken eingestuft? 

Carmen Kurz: Die Basics gibt es in Literflaschen für alle Tage. Die Linie Verde steht für Frische und Lebendigkeit. Es handelt sich hier um Silvaner, Bacchus, Scheurebe und Riesling. Unkomplizierte Weine für jeden Tag und Anlass. Die Linie Viva steht für Leben, Vitalität und Lebensfreude. Zu ihnen zählen die Weine des neuen Franken, gemeint sind spritzige Seccos, fruchtigen Rotling und eine feinfruchtige Rotwein-Cuveé. Die Linie Terra – der Boden, die Erde auf der unsere Rotweine wachsen - beinhaltet unsere roten Rebsortenweine. Die Linie Select steht für Auswahl, Selektion. Darunter bieten wir u.a. rote und weiße Spitzenweine unserer Paradelage "Ipsheimer Burg Hoheneck" an. 

Peter J. König: Nichts ist so authentisch wie die Weine dort zu probieren, wo sie gewachsen sind und erzeugt wurden, gibt es die Möglichkeit einer Weinprobe im Gut, ein Hoffest etwa oder andere Veranstaltungen, wo man die Weine ausgiebig verkosten und anschließend gleich erstehen kann?

 Weinberg Ipsheimer Burg Hoheneck
Andreas Kurz: Bei uns gibt es die Möglichkeit, die Weine in unserer eigenen Vinothek zu verkosten.    

Helga König: Immer interessant ist es, wie der Winzer seine Weine selbst charakterisiert, was gibt es dazu zu sagen? 

Carmen Kurz: Unsere Weine haben einen ganz eigenen Charakter, der sich dadurch auszeichnet, dass sie klar und geradlinig sind sowie eine feine Mineralität besitzen. 

Peter J. König: Wurden die Weine vom Weingut Schürmer bereits ausgezeichnet? 

 Selektivr Handlese
Andreas Kurz: 2009 haben wir uns zum ersten Mal bei der Fränkischen Weinprämierung beteiligt und haben in den letzten Jahren stets viele Medaillen erhalten. Zudem wurden wir 2016 zum dritten Mal mit dem Landkreisehrenpreis ausgezeichnet. Diesen Preis kann man nur alle drei Jahre gewinnen. 

Liebe Carmen Kurz, lieber Andreas Kurz, wir danken Ihnen vielmals für das aufschlussreiche Gespräch.

Ihre Helga König, Ihr Peter J. König

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zur Homepage des Weinguts Schürmer und können den Wein dort bestellen: https://www.schuermer.com/sortiment.html


Keine Kommentare:

Kommentar posten