Dieses Blog durchsuchen

Helga und Peter J. König im Gespräch mit Stefan Lutz, Weingut Stefan Lutz/ Bechtolsheim- Rheinhessen

Lieber Stefan Lutz, gestern haben wir auf "Buch, Kultur und Lifestyle" sechs Ihrer Weine vorgestellt. Deshalb möchten wir heute einige Fragen an Sie richten.


Helga König: Zur Information unserer Leser zunächst die Frage: Wo ist das Familien- Weingut Lutz zuhause, in welcher Winzer-Gemeinde, in welcher Wein-Region und wodurch zeichnet sich diese Region in Hinblick auf Böden und Klima aus?

 Stefan Lutz
Stefan Lutz: Das Weingut Lutz liegt in Bechtolsheim, einem traditionellen Weinort in Rheinhessen. Hier kultiviert die Winzer-Familie Lutz  bereits in der dritten Generation beste Rot- und Weißweine. Optisch bestimmt wird die Region vom Petersberg, der - fast wie in der Toskana - die weiche Hügellandschaft dominiert. Der Petersberg bietet mit seinem sanften Mikroklima und den mergeligen Böden beste Voraussetzungen für Weine voller Sonne und Charakter. Kein Wunder, dass in dieser Region bereits seit circa 850 nach Christus Reben gepflanzt werden. Am Petersberg finden außerdem viele (auch seltene) Pflanzen- und Tierarten einen idealen Lebensraum vor und gedeihen prächtig. 

 Peter J.König
Peter J. König:  Wie lange existiert das Weingut Lutz, wer zeichnet sich heute dafür verantwortlich und wieviel ha Rebfläche werden kultiviert?

Stefan Lutz:  Die Vorfahren der Familie Lutz wanderten schon um 1700 aus Südfrankreich in die klimatisch bevorzugte Gegend zwischen Rheinebene und Hunsrück ein. Ab 1780 ließen sie sich in Bechtolsheim nieder und begann mit dem Weinbau. Das heutige Weingut wurde von Großvater Karl Lutz gegründet. Nach seinem Vater Gustel führe ich inzwischen den Betrieb mit 28 Hektar eigenen Rebflächen.

Helga König: Welche Rebsorten werden überwiegend angebaut und welche besonderen Lagen sollten unbedingt erwähnt werden?

Stefan Lutz: Neben dem Spätburgunder sind vor allem die roten Sorten Dornfelder und Portugieser vertreten. Daneben gedeiht in Bechtolsheim auch ein St. Laurent oder ein Regent hervorragend. Beim Weißwein dominieren die Burgunder-Sorten Grauburgunder, Weißburgunder und Chardonnay. Aber auch der Riesling und die Scheurebe von Klosterberg und Homberg sind ausgesprochen lecker.

Peter J. König: Welche Philosophie bestimmt das Weinmachen, sowohl in den Weinbergen, bei der Lese und der Kellerwirtschaft? 

 Weingut Stefan Lutz
Stefan Lutz: Die Familie Lutz pflegt seit jeher die handwerkliche Tradition des Weinmachens. Von der Lese bis zum Versand wird alles höchstpersönlich von mir und  vom Team erledigt. Mit 38 verschiedenen Produkten - die meisten im Barriquefass ausgebaut - deckt das Sortiment jede geschmackliche Vorliebe und jeden Anlass ab.

 Helga König
Helga König: Spielt der Klimawandel mittlerweile in der Region eine erkennbare Rolle, und wie wird im Weingut Lutz darauf reagiert? 

Stefan Lutz: Ja, sehr konkret. Seit 2012  gibt es keine Eisweinlese mehr. Deshalb haben wir auf den hochwertigen Regent Barrique oder "Grundstock" umgestellt.

Peter J. König: Interessant ist immer, wie der Winzer selbst seine Weine charakterisiert, welche Besonderheiten er gerne dazu sagen möchte und welche Weine er speziell besonders spannend findet? 

 Stefan Lutz
Stefan Lutz:  Das vorrangige Ziel von mir ist es, Weine zu erzeugen, die Lebensfreude und Trinkgenuss vermitteln. Besonders stolz waren wir stets im Weingut auch auf Spezialitäten wie z.B.  die edelsüßen Eisweine. Und nun natürlich auf den jüngsten Sproß "GRUNDSTOCK", eine kraftvolle Cuvée mit einem Volumen, wie man es von (bezahlbaren) deutschen Rotweinen nicht erwartet.

Helga König: Unsere Leser möchten immer gerne wissen, wie sie die hier vorgestellten Weine beziehen können, gibt es vielleicht einen Online-Shop oder können die Weine per E-Mail, Fax oder auch telefonisch bestellt werden? 

 Innenhof: Weingut Stefan Lutz
Stefan Lutz: Die Weine vom Weingut Lutz kann man direkt ab Hof erwerben, aber natürlich auch im einschlägigen Fachhandel. Für den GRUNDSTOCK, der inzwischen echte Fans in ganz Deutschland hat, gibt es eine eigene Website (grundstock-wein.de), auf der man über 100 Händler - und davon sicher jeweils einen in der Nähe - findet. Ein facebook-account berichtet darüber hinaus stets Aktuelles über den Wein und seine Entstehung. Online-Shopping ist nicht möglich, aber man kann mit mir telefonisch oder per E-mail Kontakt aufnehmen, und die Weine bei  mir bestellen.

Peter J. König: Nichts ist authentischer als die Weine dort zu probieren wo sie gewachsen sind und erzeugt wurden. Besteht die Möglichkeit einer Weinprobe im Gut, ein Hoffest vielleicht oder sonstige Veranstaltungen, wo man die Weine verkosten kann? 

Stefan Lutz: Natürlich kann man im Weingut Lutz Wein probieren. Noch viel toller ist allerdings ein Abend, an dem meine Mutter Roswitha "Rheinhessische Küche" auf die feine Art serviert. In der architektonisch einzigartigen Probierstube werden zum mehrgängigen Menü natürlich die Weine aus eigenem Anbau kredenzt. Ein echter Geheimtipp, (nur auf Anfragen und Vorbestellung ist abhängig von der Teilnehmerzahl), bei dem man sowohl von der kulinarischen Qualität als auch von der Herzlichkeit der Gastgeber und Gäste noch lange schwärmt.

Helga König: Was gibt es zu Prämierungen oder Auszeichnungen zu sagen? 

Stefan Lutz: Obschon ich meine Weine für ein breites Publikum und nicht für einige wenige Preisrichter mache, werden sie regelmäßig mit Auszeichnungen bedacht. So erhielt zum Beispiel bereits der erste Grundstock eine Kammerpreismünze in Gold.

Peter J. König: Was hat es Besonderes mit der Weinmarke "Grundstock" auf sich und welche Idee des Weinmachens steht dahinter? 

 Stefan Lutz
Stefan Lutz:   Die Weinlinie "Grundstock" ist entstanden um einen bezahlbaren, besonders hochwertigen Wein dem Genießer anzubieten. Dazu haben wir zunächst 40 Blindverkostungen vorgenommen,  an der u.a. 10 Weinhändler mit Sommelierausbildung, drei Winzer aber auch Weinliebhaber  teilgenommen haben bis die Cuvée perfekt ausgetestet war, um schließlich von der Landwirtschaftskammer Rheinland Pfalz die Goldmedaille zu erhalten. 


 Till Wagner
Die Edition Grundstock hat neben mir, der diese Weine erzeugt hat, noch zwei weitere sehr erfahrene Helfer. Dies ist zum einen Till Wagner, der Kommunikationsexperte, der seit Jahren mit seiner Weinedition "Magnum cum laude" völlig neue  Ideen in die deutsche Weinszene gebracht hat und bei uns für  das Marketing steht. Des Weiteren ist Mike Ries mit von der Partie, der es versteht, wie man  optimales Design und Werbung rund um den "Grundstock" betreibt.


 Mike Ries
So ist es zu dieser völlig neuartigen Flasche gekommen, die sich durch ein eigenes Design auszeichnet und die dem Wein ein neues innovatives Gesicht gibt.






Lieber Stefan Lutz, wir danken Ihnen herzlich für das aufschlussreiche Gespräch.

Helga König

Fotos: Weingut Stefan Lutz
Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum Weingut Stefan Lutz und können den Wein dort bestellen:  http://www.weingut-lutz.de/

Keine Kommentare:

Kommentar posten