Dieses Blog durchsuchen

Helga und Peter J. König im Gespräch mit Janine Brüssel, Weingut Scultetus-Brüssel, Bechtheim, Rheinhessen

Liebe Janine Brüssel,  heute  heben wir auf "Buch, Kultur und Lifestyle"  vier Weißweine und zwei Rotweine aus Ihrem Weingut vorgestellt. Deshalb möchten wir nun einige Fragen an Sie richten.

Hier der Link zu den Weinbesprechungen: 4 Weißweine und 2 Rotweine aus dem Weingut Scultetus-Brüssel (Link folgt in der nächsten Stunde)

Helga König: Damit unsere Leser eine Vorstellung über das Weingut Scultetus-Brüssel bekommen, hier zunächst die Frage: In welcher Weinbau-Gemeinde ist das Gut zu finden, zu welcher Wein-Region gehört der Weinort und welche besonderen weintechnischen Vorzüge zeichnet die Region aus?

 Janine Brüssel
Weingut Scultetus Brüssel
Janine Brüssel: Unser Heimatgemeinde Bechtheim liegt im Wonnegau. Das ist der südlichste Bereich Rheinhessens. Wonngau deshalb, weil es eine Wonne ist hier zu Hause zu sein. Bechtheim ist mit über 660 Hektar Gesamtrebfläche eine der größten Weinbau betreibenden Gemeinden Rheinhessens und sogar Deutschlands. Wir Winzer aus Bechtheim sind sehr stolz auf unsere hervorragenden Lagen, die eine Jahrhunderte alte Tradition und Qualität besitzen.  

Peter J. König
Peter J. König: Seit wann existiert das Weingut Scultetus-Brüssel, wieviel ha Rebfläche werden kultiviert und welche Rebsorten werden überwiegend angebaut? 

Janine Brüssel:  Wir bewirtschaften 10 Hektar Weinberge, die sich in 60% Weißweinrebsorten und 40% Rotweinrebsorten aufteilt. Rheinhessen typisch haben wir viele verschiedene Rebsorten. Angefangen von den Burgundern (Weiß- und Grauburgunder) über Riesling, Gewürztraminer, Silvaner, Chradonnay, Spätburgunder, Dornfelder. Mein Vater, und unser Weinort Bechtheim, hat eine große Verbundenheit mit Frankreich (daher vielleicht auch mein Vorname), sodass er als einer der Ersten in Rheinhessen die Rebsorten Cabernet Sauvignon und Merlot angelegt hat 

Helga König: Gibt es besondere Lagen, die das Weingut sein Eigen nennt und welches Terroir ist dort zu finden? 

Janine Brüssel: Unsere Weinberge sind auf alle Einzellagen Bechtheims verteilt. Das ist ein großer Vorteil, wenn man die Rebsorten an die Gegebenheiten und Besonderheiten des jeweiligen Terroirs  und Kleinklimas anpassen kann.  

Peter J. König:. Heutzutage hat jedes Weingut seine eigene Philosophie des Weinmachens, wie sieht dies im Weingut Scultetus-Brüssel aus, bezüglich der Weinbergspflege, der Lese und der Kellerwirtschaft? 

Janine Brüssel
Weingut Scultetus Brüssel 
Janine Brüssel: Ich hatte das große Glück in hervorragenden Weingütern ausgebildet zu werden und durfte danach noch verschiedene Praktika in Österreich oder Neuseeland absolvieren. Ich glaube das ist der große Vorteil meiner Winzergeneration. Wir dürfen neugierig sein und hoffentlich auch bleiben. Wir dürfen spannendes ausprobieren und miteinander und untereinander lernen, um sich am Ende vielleicht sogar auf die alten Traditionen zurück zu besinnen. Natürlich arbeiten wir auch mit moderner Kellertechnik, aber unsere Trauben werden immer noch per Hand gelesen und die Moste vergären oft ohne Reinzuchthefen. Den Weinausbau passe ich dem jeweiligen Stiel des Weines an. Die Rotweine vergären ausschließlich auf der Maische und reifen in Holz- und Barriquefässern. Auch ein Teil Weißwein darf im Holz reifen. 

 Helga König
Helga König: Des Weiteren interessiert unsere Leser auch immer, wie die Weine des vorgestellten Weingutes zu beziehen sind, welche Möglichkeiten bieten sich hier an, etwa durch E-Mail oder per Telefon? 

Janine Brüssel: Wir haben feste Öffnungszeiten im Weingut zu denen wir immer für unsere Kunden da sind. Aber selbstverständlich kann man auch telefonisch oder per E-Mail mit uns Termine vereinbaren www.bruessel-wein.de wir versenden aber auch selbstverständlich unsere Weine. 

Peter J. König: Nichts ist authentischer als die Weine dort zu probieren, wo sie gewachsen sind und kreiert wurden, gibt es etwa ein Hoffest oder auch eine Weinprobe direkt im Gut oder sonstige Veranstaltungen? 

Janine Brüssel: Am 27.+28. Mai 2017 findet unsere Frühjahrspräsentation im Garten unseres Weinguts statt. Von 13 – 18 Uhr präsentieren wir unsere neue Jahrgangskollektion. Ein Hoffest veranstalten wir allerdings nicht. 

Helga König: Nach welchen Kriterien werden die Weine bei Scultetus-Brüssel qualifiziert und wodurch zeichnen sich die jeweiligen Qualitätsstufen aus? 

 Janine Brüssel
Weingut Scultetus Brüssel
Janine Brüssel:. Seit dem Jahrgang 2013 haben wir unsere Qualitätsstruktur im Weingut vereinfacht und nach nationalem und internationalen Vorbildern angepasst. Wir teilen dabei in die Kategorien Guts-, Ort-, und Lagenweine ein und peppen seit 2016 die Begriffe etwas auf. Estate Stuff nenne wir die Gutsweine. Das sind die feinen, unkomplizierten und eleganten Menüweine. Als Local Harvest bezeichnen wir unsere trocken ausgebauten Ortsweine. Das sind kraftvolle Weintypen, die Ihre Region in der sie wachsen wiederspiegeln. Weine mit Finesse, die Spaß im Glas bringen. Und Vineyards Greatest erklärt sich ja schon fast von selbst. Das sind die Lagenweine, die in den besten Parzellen unserer Weinberge wachsen. Es sind trockene Spitzenweine mit hoher Fruchtreife. Ihr Charakter ist dicht und mineralisch und spiegelt das Terroir Bechtheims, unseres Gutes und unserer Lagen wieder. 

Peter J. König: Werden die Weine des Gutes auch auf professionellen Verkostungen oder Weinmessen vorgestellt und sind sie bei führenden Weinführern gelistet? 

Janine Brüssel: Ja, wir nehmen an verschiedenen nationalen und internationalen Verkostungen teil und sind bei Eichelmann und Gault Millau gelistet. Das finde ich immer sehr spannend und reizvoll. 

Helga König: Zum Schluss auch hier die Frage: Spielt der Klimawandel auch in den Weinbergslagen des Gutes eine spürbare Rolle und wie wird auf diese klimatische Veränderung reagiert, etwa durch mediterranere Rebsorten oder durch ein verändertes Leseverhalten? 

 Janine Brüssel
Weingut Scultetus Brüssel
Janine Brüssel:  Der Klimawandel ist stark spürbar im Weinbau. Wir haben zwar Glück in unserer Region von größeren Wetterkatastrophen bisher verschont worden zu sein, aber das Wetter wird immer extremer. Beispielsweise hatten wir im vergangenen Jahr extreme Niederschlagsmengen in den Sommermonaten, die den ganzen Jahrgang bedrohten. Insgesamt aber verlagert sich der Reifezeitpunkt der Trauben immer weiter nach vorne. Dadurch können bei der Weinbereitung die Probleme zu hoher Alkoholgehalte oder zu niedrigen Mostsäuren entstehen. Man kann also bei der Traubenlese nicht einfach nur vom Zuckergehalt der Trauben ausgehen um den Erntezeitpunkt zu bestimmen. Es kann auch sein, dass während der Lese ein paar Tage Pause entstehen, da manche Rebsorten schon früher geerntet werden müssen und andere Trauben noch etwas reifen dürfen.

Liebe Frau Brüssel, danke herzlich für das aufschlussreiche Gespräch.

Ihr Peter Jakob  König,  Ihre  Helga König

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum Weingut  Scultetus -Brüssel und können dort den Wein bestellen. www.bruessel-wein.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten