Dieses Blog durchsuchen

Peter J. und Helga König im Gespräch mit Gerhard und Helga Stich, Weingut Stich- Im Löwen, Bürgstadt Franken

Liebe Helga Stich, lieber Gerhard Stich, dieser Tage haben wir auf "Buch, Kultur und Lifestyle" sechs Ihrer Weine vorgestellt. Deshalb auch möchten wir heute einige Fragen an Sie richten.

Hier der Link zu den Weinbesprechungen: 6 Weine aus dem Weingut Stich- Im Löwen

Helga König: Wo ist das Weingut Stich-Im Löwen zuhause, zu welcher Weinbau-Region gehört es und was zeichnen die Weine hier aus?

 Gerhard und Helga Stich
Gerhard Stich:  Unser Weingut liegt in Bürgstadt im Bereich Churfranken das westliche Gebiet Weinfrankens am Mainviereck umgeben vom Main und steilen rot leuchtenden Buntsandsteinhängen. Bürgstadt ist eine traditionsreiche Weinbaugemeinde die mit Ihren Spätburgundern weltweit für Aufsehen sorgt. Unser Domizil ist das ehemalige Gasthaus "Zum Löwen", das unserem Gutshof den Namen gegeben hat. Das Gebäude aus der Jahrhundertwende mit seinen schönen Verzierungen aus gelben Klinkersteinen und rotem Sandstein wurde behutsam renoviert, sodass sein vom ausgehenden Jugendstil geprägter Charakter wunderschön erhalten geblieben ist. 

 Peter J. König
Peter J. König: Wie lange existiert das Weingut Stich, wer trägt die Verantwortung im Gut und im Keller und wieviel ha Rebfläche werden bewirtschaftet? 

Helga Stich: Unser Weingut ein Winzerbetrieb zwischen Tradition und Moderne. Wir stammen aus Winzerfamilien in denen die Gastronomie und das Holzküferhandwerk über Generationen praktiziert wurden und lenken seit über 25 Jahren mit der ganzen Familie die Geschicke des Weinguts. Heute werden 9,5 ha Rebfläche bewirtschaftet. Helga und Gerhard Stich beides gelernte Weinbautechniker tragen die Verantwortung, aber die nächste Generation steht mit Sohn Philipp der sein Weinbaustudium in Geisenheim bereits abgeschlossen hat in den Startlöchern. 

 Helga König
Helga König: Welche Rebsorten werden angebaut und welches Terroir begünstigt gerade diese? 

Gerhard Stich:  Der Rebsortenspiegel umfasst in Bürgstadt vor allem den Spätburgunder, Frühburgunder und Schwarzriesling. Diese roten Pinotsorten fühlen sich auf den hitzigen Buntsandsteinverwitterungsböden besonders wohl. Außerdem liegt uns Müller-Thurgau, Weißburgunder Silvaner und Riesling am Herzen. Weißburgunder und Silvaner gedeihen auf tiefgründigem, schwerem Muschalkalk der Prichsenstadter Krone und überzeugen durch ihre kraftvoller Mineralität.

Peter J. König:  Heute spricht man von der Philosophie eines Weingutes, was gibt es dazu zu sagen, bezüglich der Weinbergspflege, der Lese und der Kellerwirtschaft? 

 Fam. Stich
Helga Stich: Liebe und Leidenschaft zum Wein und zur Natur sind Garant für gleich bleibend hohe Qualität. Auch der Begriff Nachhaltigkeit war für uns schon gültig als er noch kein Modewort war. Durch fachgerechte Pflege der Weinbergsböden und Rebstöcke, werden die Kostbarkeiten der Natur erhalten. Selektive Handlese und schonende Vinifizierung machen den Unterschied schmeckbar.

Helga König: Immer wieder wissenswert ist es von den Winzern zu erfahren, wie sich die Klimaveränderung auf die jeweiligen Weinbergslagen und die Rebstöcke auswirken, wie sieht es damit im Weingut Stich-Im Löwen aus und werden unter Umständen mittlerweile mediterranere Sorten angebaut? 

Gerhard Stich: Ja, die Klimaveränderung scheint Wirkung zu zeigen. Vor allem die extremen Wetterkapriolen machen uns Sorge. Wir sind mit den größtenteils spät reifenden Sorten Silvaner, Riesling, Weißburgunder und Spätburgunder noch gut aufgestellt. Auf der einen Seite kommt ihnen die längere Vegetationsperiode entgegen, auf der anderen Seite sind sie über viele Winzergenerationen und Wetterextreme getestet und angepasst. Für die klassischen Rebsorten ist es noch nicht zu spät. Um sich für mediterrane Rebsorten zu entscheiden, ist es unserer Ansicht nach noch entschieden zu früh.

Peter J. König: Was gibt es von den besonderen Lagen im Gut zu berichten und speziell über die Weine die dort kultiviert werden? 

 Gerhard und Helga Stich
Helga Stich: Unsere Weinwelt ist das Terroir des Centgrafenberg und des Hundsrück. Mit anderen gelten sie als die wertvollsten Lagen der Region Churfranken. Auf diesen über die Jahrhunderte im Mainbogen bei Bürgstadt kultivierten Weinberge mit ihren kunstvollen Trockenmauern aus Buntsandstein wachsen sonnenliebende Spätburgunderreben zu großen Gewächsen heran. Die am Fuße des Steigerwalds bewirtschaftete Weinlage Prichsenstadter Krone ist mit ihrem tiefgründigem schweren Muschelkalkboden ideal für unsere Silvaner und Weißburgunder. 

Helga König: Neugierig sind unsere Leser immer wie sie die Weine beziehen können, welche Möglichkeiten gibt es da, etwa einen Online-Shop, per E-Mail oder telefonisch mit Hilfe der Homepage?  Und gibt es  zudem die Möglichkeit  Vorort im Gut  Ihre Weine zu verkosten?

Gerhard Stich: Am liebsten ist uns der persönliche Kontakt zu unseren Kunden und Weinfreunden. Unsere Probierstube ist von Mo. – Fr. von 9-12 Uhr und von 14-18 Uhr, am Sa. von 9-16 Uhr geöffnet. Hier können Sie fast alle Weine bei fachkompetenter Beratung verkostet. Über unsere Fachhändler – siehe Web-Site haben sie eine weitere Möglichkeit unsere Weine zu erwerben. Wer nicht persönlich vorbeikommen kann oder keinen regionalen Händler findet darf gerne auch telefonisch, per Fax oder E-Mail mit uns Kontakt aufnehmen oder ein Probierpaket anfordern. Die aktuelle Weinliste wird Ihnen auf Wunsch zugeschickt. 

Peter J. König: Eine weitere gute Gelegenheit zur Probe der Weine ist etwa ein Hoffest, eine Heckenwirtschaft oder eine sonstige Veranstaltung im Gut, wie sieht es damit aus? 

 Fam. Stich
Helga Stich:  Sehr beliebt ist unser Gutsausschank, der jährlich ab Ostermontag und Ende Juni / Anfang Juli für jeweils 14 Tage täglich ab 11.30 Uhr geöffnet ist. Hier servieren wir Köstliches aus Küche und Keller. Besonders beliebt ist die fränkische Mostsuppe, der heimische Rindfleischsalat mit Kürbiskernen, der eingelegte Ziegenkäse aus dem Odenwald und natürlich die groben fränkischen Bratwürste mit Weinsauerkraut u.v.m. Weitere Events im Jahresverlauf sind die Weinkulturnacht (2tes Wochenende im Juni) und die kulinarische Weinprobe mit bekannten Köchen aus der Region die am letzten Wochenende im Oktober Ihren etablierten Platz gefunden hat. 

Helga König: Nicht vergessen werden darf die Frage, wie es mit Prämierungen der Weine vom Weingut Stich-Im Löwen aussieht und welche Weinführer das Gut empfehlen, was sollte diesbezüglich unbedingt erwähnt werden? 

Gerhard Stich: Seit ca. 20 Jahren sind wir in den bekannten Weinführern Gault Millau, Feinschmecker, Eichelmann und Wein-Plus unter den besten fränkischen Weingütern vertreten. Besonders stolz sind wir auf die Auszeichnung aus dem Jahr 2011. Bester deutscher Spätburgunder in der 10 Jahre Rückwärtsverkostung. (Eichelmann).

Liebe Helga Stich, lieber Gerhard Stich, wir danken Ihnen  herzlich für das aufschlussreiche Interview

Ihre Helga König, Ihr Peter J. König

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum Weingut Stich- Im Löwen und können  sich dort weiter informieren. www.weingut-stich.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten