Dieses Blog durchsuchen

Peter J. und Helga König im Gespräch mit #Hugo_Brennfleck, #Weingut_Brennfleck, #Sulzfeld -Franken

Lieber Herr Brennfleck,  heute haben wir auf "Buch, Kultur und Lifestyle" fünf Ihrer Weine und einen Winzersekt vorgestellt.  Deshalb auch wollen wir einige Fragen an Sie richten.


Helga König: Damit unsere Leser eine Vorstellung davon haben, wo sie das Traditionsweingut Brennfleck finden können, hier zunächst die Frage: Wo genau ist das Weingut Brennfleck beheimatet, zu welcher Weinbau-Region gehört es und seit wann wird im Gut Wein erzeugt?

 Hugo Brennfleck
Hugo Brennfleck: Das Weingut Brennfleck befindet sich mitten im Altort im romantisch mittelalterlichen Sulzfeld direkt am Main. Das Weinanbaugebiet ist Franken. 

Bereits 1479 wurde der Gutshof von dem Rittergeschlecht der Herren "von Esel" erbaut. Der romantische Innenhof, die einladende Empfangshalle sowie die alten Weinkeller mit den mächtigen Gewölben sind das Herzstück des Weinguts. 

Gegenüber des alten Gutshofes entstand vor einigen Jahren ein postmodernes Press- und Kelterhaus aus Sichtbeton, Muschelkalk, Stahl und Glas. Hier werden die selektiv gelesenen Trauben schonend verarbeitet und ausgebaut. Für die Architektur konnten hier auch schon einige Architekturpreise entgegen genommen werden. Die gelungene Symbiose aus Tradition und Moderne machen das Weingut zu etwas ganz Besonderem. Inspiriert von der Vergangenheit - mit Leidenschaft in die Zukunft… 

Seit 1591 haben sich bereits 13 Generationen der Familie Brennfleck dem Weinbau verschrieben. Der 14. Generation werden die besten Weine gewidmet, welche unter den Kindernamen (Anna-Lena, Antonia und Johann Hugo) in der Weinliste zu finden sind. Traditionelle Erfahrungen, verbunden mit modernster Weinbau- und Kellertechnik sind Garant für den Ausbau typischer, bekömmlicher und ausdrucksstarker Weine. 

In diesem Jahr feiert das Weingut Brennfleck 425 Jahre Weinbautradition in der Familie.

Peter J. König:  Wieviel ha Rebfläche werden von der Familie Brennfleck bewirtschaftet, welche Bodenbeschaffenheit zeichnen die Weinberge aus, und außerdem welche klimatischen Bedingungen sind gegeben? 

Hugo Brennfleck: An den Hängen des Mains mit seinen Lößböden auf Muschelkalkformation und den Keuperböden des Steigerwaldes wachsen die Reben in Spitzenlagen. Die Steillage "Escherndorfer Lump" zählt zu den 5. besten Lagen in Franken. Insgesamt vermarktet das Weingut 30 ha. Bei unserem naturnahen Weinanbau gehen wir sehr sorgsam mit den Ressourcen um. Beim schonendem Weinausbau legen wir Wert auf reintönige und sortentypische Weine. Qualität ist dabei immer das oberstes Gebot.

 Helga König
Helga König: Welche Rebsorten werden überwiegend angebaut, was ist zu den besonderen Lagen des Weinguts Brennfleck zu sagen und welche Philosophie bestimmt die Arbeit beim Kreieren der Weine, in den Weinbergen, bei der Lese und bei der Kellerwirtschaft?

Hugo Brennfleck: Silvaner und Franken – diese Verbindung ist und bleibt elementar. Wie schon die Großmutter, legen auch wir ein besonderes Augenmerk auf den klassischen, fränkischen Silvaner, der auf 55% der Rebfläche angebaut wird. Mit bestimmten Rebschnitttechniken wird bereits der Traubenansatz am Rebstock reguliert. Durch starke Ertragsreduzierung und neue An- und Ausbaumethoden, gezielte langsame Gärung im temperatur-gesteuerten Edelstahltank entstehen frische finessenreiche Weine. Auch probiert das "Kellermeisterteam" mit ausgesuchten Trauben besondere Ausbauarten. So werden z. B. Weine spontan vergoren, im großen Eichenholzfass oder Barriquefass ausgebaut oder sowohl der Rotwein als auch der Weisswein auf der Maische vergoren.

Rebsorten/Weine (siehe Weinliste) weiß: 
Silvaner 
Riesling 
Grauburgunder 
Weissburgunder 
Müller-Thurgau 
Scheurebe 
Sauvignon Blanc
Bacchus 

Rebsorten rot: 
Spätburgunder 
Domina Dornfelder

Sekt – traditionelle Flaschengärung 
Secco weiß und rosé

Peter J. König: Wie sind die Weine aus dem Weingut Brennfleck zu charakterisieren, was gibt es bezüglich ihrer Authentizität zu berichten?

 Eingangshalle "Weingut Brennfleck"
Hugo Brennfleck: Das besondere an unseren Weinen ist die Vielfalt der Charakteristik der Weine. Neben den unterschiedlichsten Standorten der Weinberge, der Rebsorten und der Bodenarten ist auch das Klima am Fuße des Schwanbergs anders als am Steilhang oder Main. Auch die Handschrift des Winzers spielt hierbei eine große Rolle.

Die Weine vom Keuperboden sind geprägt von erdigen und vegetativen Noten. Die vom Muschelkalk überzeugen durch Frucht und mineralischen Noten.

Helga König: Aktuell interessant, ist die Auswirkung des Klimawandels ein Thema im Gut, wenn ja wie macht sich dies bemerkbar und wie reagiert die Winzerfamilie Brennfleck darauf, etwa vermehrt mit mediterranen Rebsorten oder einer früheren Lese etwa?

 Copyright: Christian Richters
Hugo Brennfleck: Der Klimawandel macht sich auch in den Weinbergen bemerkbar. Der Winter und das Frühjahr ist zu warm, so dass Schädlinge wie z. B. die Kirschessigfliege sich leichter vermehren. Durch den frühen Austrieb der Reben entsteht vermehrt die Gefahr, dass diese durch die Maifröste geschädigt werden. 

Auch nehmen die Wetterextreme zu. Langer starker Regen oder extreme Trockenheit setzen dem Weinberg zu. Die Weinlese beginnt daher schon früher und eine gezielte Vorarbeit ist unbedingt notwendig. Mancherorts kommt noch Unwetter und Hagelschaden hinzu.

Peter J.  König: Immer neugierig sind die Leser auf die Prämierungen der Weine, was gibt es dazu zu sagen?

 Verkostungsraum
Hugo Brennfleck: Der Feinschmecker 2015 zählt  unser Weingut zu den besten in Deutschland und im Gault Millau 2016 wurden wir mit drei Trauben beehrt. Unser  2013er Silvaner Brut bekam den  2. Platz bei der Vergabe von Meininger Deutscher Sektpreis 2015.  Hier haben  200 Sekterzeuger und -händler knapp 450 Flaschen testen lassen. Erwähnen auch möchte ich  die Premierungen von dem Genussmagazin selection. Dort erhielt der 2013er Sulzfelder Maustal Riesling S Spätlese feinherb 90 Punkte****Gold Top Level und der 2013er Escherndorfer Kump Riesling S Spätlese Trocken 85 Punkte***Silber, sehr gut  und die Prämierungen  von AWC VIENNA International Wine Chellenge Award 15 lauten GOLD für 2014 Anna -Lena Silvaner Kabinett trocken, SILVER für 2014 JHB Riesling S trocken, SEAL OF APPROVAL für 2014 Sauvignon BLANC Kabinett trocken

Helga König:  Die erstklassigen Weine aus dem Weingut Brennfleck möchten auch gerne verkostet werden, welche Möglichkeiten gibt es sie zu beziehen, über online etwa oder in guten Weinhandlungen?

Hugo Brennfleck: Die Weine sind im ganzen Bundesgebiet in Weinfachgeschäften und im Weinhandel erhältlich. Auch in der gehobenen Hotellerie und der Gastronomie führt man unsere Weine. Selbstverständlich kann der Kunde auch bei uns vor Ort probieren und kaufen. Ein Versand der Weine im In- und Ausland ist möglich.

Ein Onlineshop wird in Kürze eingerichtet. Im Juli finden alljährlich die Weintage im Weingut statt. Bei Live-Musik, Wein und kulinarischen Köstlichkeiten genießen unsere Gästen ein Wochenende lang unbeschwerte Stunden in romantischer Umgebung. 

Am ersten Wochenende im August findet immer das örtliche Straßenweinfest statt. Weinseminare, Weinproben, Orts- und Weinbergsführungen sind möglich und werden individuell nach den Wünschen des Gastes zusammengestellt. 

Keller
Näheres können Sie gerne unserem Prospekt, unserer Weinliste oder auch auf der Homepage entnehmen.http://www.weingut-brennfleck.de/

Lieber Herr Brennfleck, wir danken Ihnen  für das aufschlussreiche Interview

Ihre Helga König, Ihr Peter J. König






Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum Weingut Brennfleck  und können dort die Weine direkt bestellen.http://www.weingut-brennfleck.de/




Keine Kommentare:

Kommentar posten