Dieses Blog durchsuchen

Peter Jakob und Helga König im Gespräch mit Jonas Kiefer/ Weingut Jonas Kiefer/ Wiesoppenheim-Rheinhessen

Lieber Jonas Kiefer, heute haben wir  fünf Weißweine, einen Rotwein und einen Piccolo-Perlwein aus Ihren Hause verkostet. Deshalb nun möchten wir einige Fragen an Sie richten.


Helga König: Zur Kenntnis unserer Leser zunächst die Frage: Wo ist das Weingut Jonas Kiefer zu finden, zu welcher Wein-Region gehört es und was zeichnet dieses Wein-Gebiet aus, hinsichtlich des Klimas und der Bodenbeschaffenheit?

 Jonas Kiefer
Jonas Kiefer: Durch den Neubau unseres Betriebes inmitten der Weinberge sind wir seit 2014 das südlichste Weingut Rheinhessens. Wir sind beheimatet im rheinhessischen Wiesoppenheim, das ein Vorort der bekannten Weinstadt Worms ist und gehören somit zum Bereich Wonnegau. Durch unseren Ort fließt die Eisbach, welche prägend für die Bodenbeschaffenheit unserer Lagen "Burgweg" und "Heiliges Häuschen" ist. So wachsen unsere Weinberge auf sandigen Lößböden mit mehr (Burgweg) oder weniger Kiesanteilen (Heiliges Häuschen). 

 Peter J. König
Peter J. König: Wie lange existiert das Weingut  Joans Kiefer, wieviel ha Rebfläche werden kultiviert und wie sind die Verantwortlichkeiten im Gut verteilt?

Jonas Kiefer: Unser Weingut existiert schon seit mehr als 5 Generationen als Familienbetrieb. Seit dem Ende meiner Ausbildung zum Winzer bin ich für den Weinanbau und -ausbau verantwortlich, konnte bei der Weiterbildung zum Weinbautechniker mein Wissen noch weiter vertiefen und leite und koordiniere alle Arbeiten im Weingut. Für die Bürokratie ist meine Frau Bärbel, gelernte Steuerfachangestellte und Bilanzbuchhalterin, verantwortlich. 

 Helga König
Helga König: Welche Rebsorten werden angebaut und wie stehen diese im Einklang mit dem vorhandenen Terroir?

Jonas Kiefer: Unser Rebsortenspektrum ist, wie typisch in Rheinhessen, sehr vielschichtig. Wir haben ca. 2/3 weiße Rebsorten (Riesling, Silvaner, Grauburgunder, Weißburgunder, Scheurebe, Sauvignon Blanc) und 1/3 rote Rebsorten (Spätburgunder, Merlot, Cabernet Sauvignon) im Anbau. 

Peter J. König: Welche Philosophie leitet Jonas Kiefer beim Kreieren ihre Weine?

 Jonas Kiefer
Jonas Kiefer: Seit frühester Kindheit bin ich fasziniert von der Arbeit in der Natur und genieße es, die Jahreszeiten hautnah zu erleben. Wir legen Wert auf naturnahen Weinbau, kühle Temperaturen bei der Lese und eine langsame Gärung. Die herrlichen Aromen der vollreifen Trauben sollen erhalten bleiben. So wachsen durch das Zusammenspiel von Tradition und Moderne hochwertige Trauben heran, die im Keller behutsam zu anspruchsvollen Rotweinen und fruchtig frischen Weißweinen reifen. Für mich steht die Qualität des Lesegutes und die Authentizität meiner Weine im Vordergrund.  

Helga König: Hat die Klimaveränderung einen Einfluss auf das Wachstum der Trauben im Weinberg, und wenn ja, wie wird darauf reagiert, mit einer früheren Lese oder mediterranen Rebsorten etwa? 

 Weingut Jonas Kiefer
Jonas Kiefer: Die Klimaveränderung spüren wir durch unsere leichten Böden besonders. Deshalb haben wir in den letzten Jahren sehr stark in die Wasserversorgung unserer Reben investiert. Wir haben Brunnen gebohrt und unsere Weinberg mit Tropfbewässerung ausgestattet. Auch international bekannte Rebsorten, wie Merlot, Cabernet Sauvignon werden verstärkt angebaut. Seit 2015 experimentiere ich auch mit historischen Rebsorten, welche auch besser mit hohen Temperaturen und Trockenheit zurechtkommen. Den ersten Wein wird es im nächsten Jahr von einer Versuchsfläche mit Rotem Veltliner geben, der im Frühjahr 2015 direkt neben unserer neuen Vinothek gepflanzt wurde.

Peter J. König
Peter J. König: Interessant ist es für die Leser immer wie sie die Weine probieren können, gibt es dafür Möglichkeiten sie per Internet oder telefonisch zu bestellen?

Jonas Kiefer: Wir haben einen eigenen Webshop, über den unsere Weine erhältlich sind und bieten darüber hinaus auch Probierpakete an. Natürlich ist es auch möglich ein individuell zusammen gestelltes Probierpaket bei uns zu bestellen. Kunden erreichen uns per Mail, Fax und natürlich persönlich per Telefon. Außerdem sind auch bei diversen Händlern im Internet vertreten. 

Helga König: Am besten ist es,  die Weine dort zu testen und zu verkosten, wo sie gewachsen sind, besteht die Möglichkeit einer Weinprobe im Gut oder noch besser bei einem Hoffest?

Jonas Kiefer: Unsere Vinothek ist an Donnerstagen von 16 bis 18 Uhr und an Samstagen von 9 bis 13 Uhr geöffnet. Natürlich ist es darüber hinaus nach vorheriger Absprache möglich, uns außerhalb der Öffnungszeiten zu besuchen und in entspannter Atmosphäre unsere Weine zu verkosten. Im Mai (in diesem Jahr am 7. Mai 2016) veranstalten wir jährlich unser "RebGartenFest" im Hof, Garten und Vinothek unseres Weinguts. An diesem Abend besteht die Möglichkeit unsere Weine sowie kleine Speisen bei Livemusik zu genießen. Im Laufe des Sommers sind wir mit unseren Weinen auf verschiedene Veranstaltungen in Worms und auch Deutschlandweit vertreten. Termine kann man auf unserer Website oder Facebookseite finden. 

Peter J. König: Werden die Weine vom Weingut Kiefer bei professionellen Verkostungen vorgestellt und wie sind sie bewertet worden? 

Jonas Kiefer: Wir nehmen ständig an Vergleichsverkostungen diverser Zeitschriften und bei der Weinprämierung teil. Gault Millau, Feinschmecker und der Mainzer Weinführer hat uns in Folge als empfehlenswerten Betrieb eingestuft. Mehr auf unserer Website. Erst vergangene Woche wurde unser Goldmuskateller "Wormser" trocken aus 2015 mit der goldenen Kammerpreismünze ausgezeichnet. 

Helga König: Wie beschreiben Sie Ihre Weine selbst, wo sehen sie die Schwerpunkte bei den einzelnen Rebsorten, bedingt durch das vorhandene Terroir? 

 Jonas Kiefer
Jonas Kiefer: Auf unseren Boden und durch meine Ausbaustilistik werden unsere Weine sehr filigran und aromatisch. In den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass speziell die Aromasorten wie Scheurebe, Sauvignon Blanc und der Goldmuskateller auf unseren mineralischen Böden gut gedeihen. Einen weiteren Schwerpunkt sehe ich bei den Burgunderrebsorten, welche ja auch in Worms mit den Nibelungen einen geschichtlichen Hintergrund haben. Diese gedeihen durch einen frühen Austrieb und somit eine lange Vegetationszeit sehr gut. Man kann einen normalen Alltagswein, aber auch auch einen gehobenen Lagenburgunder im Holzfass kultivieren. Daneben wachsen auf unseren Böden auch sehr mineralische Rieslinge. Natürlich wachsen auch intensive Rotweine der Sorten Spätburgunder, Merlot und Cabernet Sauvignon hervorragend. Auch hier profitieren wir vom frühen Austrieb und somit von einer langen Vegetationszeit, durch die wir stoffige Rotweine erhalten. 

Peter J. König: Was hat es mit der Wormser Winzergruppe Vinovation auf sich, deren Mitglied Jonas Kiefer ist, und welche Ziele verfolgt diese Vereinigung? 

 Jonas Kiefer
Jonas Kiefer: Die Vinovation ist ein Zusammenschluss von 4 Wormser Weingütern. Das Ziel der Vereinigung ist es den Wormser Wein wieder stärker über die Stadtgrenzen hinaus bekannt zu machen. Wir bewirtschaften seit 2015 einen gemeinsamen Weinberg direkt an der Wormser Stadtmauer in der Einzellage "Luginsland". 

Lieber Jonas Kiefer wir danken Ihnen für das aufschlussreiche Interview. 
Ihr Peter J. König, Ihre Helga König 

Bitte klicken Sie auf den Link, dass gelangen Sie zur Website des Weingutes Jonas Kiefer: www.kiefer-wein.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten